Bonsai-Oder-Honig

Ein Hauch des Landes der aufgehenden Sonne begegnet Ihnen in Brieskow-Finkenheerd, dem Ausgangspunkt Ihrer Radtour. Bewundern Sie einen liebevoll gestalteten japanischen Bonsaigarten, der eine Harmonie von Bäumen, Wasser, Steinen, Laternen, Bonsai und Moos vermittelt.

  Länge   Dauer
32 km 2 h

Ein Hauch des Landes der aufgehenden Sonne begegnet Ihnen in Brieskow-Finkenheerd, dem Ausgangspunkt Ihrer Radtour. Bewundern Sie einen liebevoll gestalteten japanischen Bonsaigarten, der eine Harmonie von Bäumen, Wasser, Steinen, Laternen, Bonsai und Moos vermittelt. Am Friedrich-Wilhelm-Kanal Richtung Groß Lindow, vorbei an mehreren Schleusen kommt man zum Köhlerplatz. Hier laden Infotafeln zur Geschichte der Köhlerei zu einer Rast ein. Auf Grund der Tradition, auf der Oder Holz zu transportieren, wurde hier dem Handwerk der Holzkohleherstellung nachgegangen. Jedes Jahr im Oktober zum Köhlerfest lässt der Köhlerverein Besucher diese Tradition miterleben. Fahren Sie nun ein Stück am Oder-Spree-Kanal entlang und an Rautenkranz vorbei, bevor Sie nach Wiesenau gelangen und in den Bayernstub'n original bayerische Küche genießen können. Schon kurz hinter der Kirche mit dem Gedenkstein an das Oderhochwasser 1997 stehen Sie mitten in der Ziltendorfer Niederung. Mit einem weiten Blick über die flachen Auen begegnen Ihnen verschiedene Wildtiere und zahlreiche seltene Vögel. So gelangen Sie nach Aurith, das früher gemeinsam mit dem polnischen Urad auf der anderen Uferseite ein Dorf bildete. In jedem Jahr wird hier das gemeinsame Deutsch-Polnische Sommerfest gefeiert. An diesem Tag verbindet eine Fähre die beiden Orte. Auch außerhalb des Festes haben Sie in Aurith die Möglichkeit, auf dem „Radlerhof“ oder im „Bauernstübchen“ eine Rast einzulegen. Fahren Sie schließlich auf bzw. neben dem Oderdeich dem Oder-Neiße-Radweg folgend zurück nach Brieskow-Finkenheerd. Genießen Sie hierbei die Oderlandschaft und den Blick nach Polen. Wer möchte, kann die Tour am Eiswachhaus entlang der Oder bis zur Oderspitze verlängern, wo der Brieskower See in die Oder mündet, um einen Blick auf die Regattastrecke der Olympischen Spiele von 1936 und den alten Zielrichterturm zu werfen.

Start/Ziel: Bahnhof Brieskow-Finkenheerd

über: Groß Lindow, Wiesenau, Aurith

Sehenswürdigkeiten an der Strecke:

  • Brieskow-Finkenheerd: Japanische Gartenwelt, Zielrichterturm an der Regattastrecke
  • Groß Lindow: Friedrich-Wilhelm Kanal, Köhlerplatz, Treidelkahn
  • Ziltendorfer Niederung

Die besten Restaurants:

  • Die Preussenstuben
  • Bayernstub'n Wiesenau
  • Bauernstübchen Aurith
  • Oderfischerei "Fischer Schneider"
  • Radlerhof Aurith

Informationen vor Ort:

  • Tourist-Information Brieskow-Finkenheerd

Karten / Literatur

  • Broschüre "Entdeckertouren"

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein


Das könnte Sie auch interessieren

Japanische Gartenwelt

Brieskow-Finkenheerd

Details

Fischer Schneider Kuhbrücke

Fischer Schneider und seine Familie lassen Anglerfreunde gerne an ihrem Alltag teilhaben. Also schauen Sie vorbei im Ort mit dem lustigen Namen - Kuhbrücke.

Details

Gasthaus Bayernstuben

Wiesenau

Die umfangreiche Speisekarte bietet neben bayerischen Schmankerl auch Schnitzelspezialitäten, Deftiges vom Rind und Leichtes vom Geflügel. Hausgemachte Spätzle, Leberkäse und Weißwürste dürfen nich...

Details

Radlerhof Imbiss Aurith

Aurith

Am Radlerhof Aurith werden Gäste aus einem Imbisswagen verköstigt. Hausgemachte Suppen, kleine Snacks und Softeis gibt es im täglich wechselnden Angebot. Und für einen guten Start in den Tag kann a...

Details

Bauernstübchen

Ziltendorf OT Aurith

Im gemütlichen Restaurant "Bauernstübchen", direkt am Oder-Neiße-Radweg und an der Oder-Spree Tour gelegen, finden Sie Ruhe und ein gemütliches Plätzchen zum Verweilen. Hier wird Ihnen gute bürgerl...

Details