Mit dem Rad Richtung Spree-Athen - eine Etappe des Spreeradwegs

Einer der schönsten Radwege im Osten Deutschlands führt auch durch das Seenland Oder-Spree und endet am Berliner Stadtrand : Der Spreeradweg. Auf der Etappe von Beeskow nach Fürstenwalde können Freunde einer entspannten Radtour einen landschaftlich sehr abwechslungsreichen Ausflug unternehmen.

  Länge   Dauer
36 km 3.5 h

Einer der schönsten Radwege im Osten Deutschlands führt auch durch das Seenland Oder-Spree und endet am Berliner Stadtrand : Der Spreeradweg. Auf der Etappe von Beeskow nach Fürstenwalde können Freunde einer entspannten Radtour einen landschaftlich sehr abwechslungsreichen Ausflug unternehmen. Sie starten in Beeskow, wo Sie von Berlin aus mit dem RE1 via Frankfurt (Oder) und der RB 36 ihr Fahrrad mitbringen können, und sollten zuerst einen Rundgang durch die altehrwürdige Stadt unternehmen, bevor Sie auf die Strecke gehen. Die aus dem 13. Jahrhundert stammende ehemalige Wasserburg bietet von ihrem 27 Meter hohen Burgfried einen sensationellen Ausblick über die Gegend. Die Burg Beeskow bietet heute neben dem Archiv für ehemalige DDR-Kunst viele Veranstaltungen für Kulturfreunde an. Der historische Marktplatz, die lange Stadtmauer und St. Marienkirche zeugen von mittelalterlicher Tradition.
Die Radtour führt Sie nun unmittelbar an der ruhig fließenden Spree entlang. Die flache Strecke ist nicht anstrengend und lässt Ihnen genug Zeit, die Schönheit des Flusslaufes und der Uferlandschaft mit der wunderschönen Natur zu genießen. Die Orte, die Sie passieren, liegen wie auf einer Perlenkette aufgereiht hintereinander. Es kann schon einmal passieren, dass Ihnen Otter, Fuchs oder Tipp für den kulinarischen Abschluss in Fürstenwalde : Zunfthaus 383 im schmalsten Haus der Stadt. Empfehlenswert ist das Fürstenwalder Bier.

Reiher am Ufer begegnen, wenn Sie offenen Auges durch das Revier fahren. Hinter der Kersdorfer Brücke haben Sie einen wunderschönen Blick über den Kersdorfer See. Den kurz dahinter fließenden Oder-Spree-Kanal überqueren Sie über eine beeindruckende Holzbrücke für Fahrradfahrer. Eine Rast lohnt im Landgasthof Spreetal mit Biergarten bei leckerem Kuchen in Berkenbrück. Hier können Sie sich bei einem Bad in der Spree von der Tour abkühlen. Am Etappenziel sollte man auf jeden Fall Zeit für einen Besuch des Fürstenwalder Doms einplanen.

Start: Bahnhof Beeskow

Ziel: Bahnhof Fürstenwalde

Länge: 36 km

Dauer: 3-4 h

Sehenswürdigkeiten an der Strecke:

  • Ältestes Haus Beeskow
  • Dom St. Marien Fürstenwalde

Kulinarische Empfehlung an der Strecke:

  • Carmeleon Café & Bistro
  • Landgasthof Spreetal
  • Restaurant Zunfthaus 383
  • Restaurant Bischofsschloss

Informationen vor Ort:

  • Fürstenwalder Tourismusverein e.V.
  • Stadtinformation Beeskow

Karten / Literatur

  • Broschüre "Entdeckertouren"

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein


Das könnte Sie auch interessieren

Das Zunfthaus 383

Fürstenwalde/Spree

Herzlich willkommen im schmalsten Haus der Stadt Fürstenwalde, im Zunfthaus 383. Das Gasthaus steht bereits seit über 370 Jahren in der Tuchmacherstraße 12, ganz in der Nähe der Domkirche St. Marie...

Details

Restaurant Bischofsschloss

Fürstenwalde/Spree

Das Bischofsschloss entstand als Teil einer mittelalterlichen Burganlage. Mit Umzug des Bistums nach Fürstenwalde 1385 wurde sie Teil des Bischofsschlosses. 2012 grundlegend von privat saniert, beh...

Details

Carmeleon Café & Bistro

Beeskow

Täglich wechselnder und frischer Mittagstisch, hausgemachte Torten & Kuchen, handwerklich selbstgemachtes Eis aus Friedland und vieles mehr.  ?Wir freuen uns auf Si...

Details

Bürgerhaus Berkenbrück - Gaststätte "Spreetal"

Berkenbrück

In unseren Gasträumen, die im ländlichen Stil eingerichtet sind, verwöhnen wir Sie mit traditioneller, gutbürgerlicher deutscher Küche. 50 Plätze stehen für Sie bereit. Unsere Speisekarte wartet mi...

Details