Schlaubetal-Radtour

Die unnachahmliche Landschaft zwischen Müllrose und Neuzelle lässt sich natürlich auf tollen Wanderwegen, wie dem ausgezeichneten Schlaubetal-Wanderweg erkunden. Wer an einem Tag mehr stille Seen, verzückte Orte mit kleinen Feldsteinkirchen und jede Menge Mühlen entdecken möchte, für den ist die 58 Kilometer lange Schlaubetal-Radtour die erste Wahl.

Radtour   Aufstieg   Abstieg   Länge   Dauer
mittel 410 m 410 m 58 km 3.35 h

Magische Orte, stille Seen und verschlungene Pfade fast wie in einem kleinen Urwald. Dazu Mühlenhandwerk von anno dazumal: Im Schlaubetal ist es ein bisschen wie im Märchen. Nur, dass es diesen bezaubernden Landstrich wirklich gibt. Eine Radtour durch die reizvolle Gegend verspricht nicht nur Naturgenuss pur, sondern auch einen Sattelritt in alte Zeiten.
Die Zeiten, in denen die Schlaube mit ihrem Wasser zahlreiche Mühlen antrieb, sind leider vergangen. Bis heute haben die Mühlräder und das Rauschen des Wassers, das sie antreibt, nicht von ihrer Faszination verloren. Die erste Mühle steht gleich in Müllrose. Das große Backsteingebäude ist die älteste und zugleich die letzte Mühle des Schlaubetals, die bis heute noch Getreide mahlt.
Ist das letzte Korn in den meisten Mühlen zwar längst gemahlen, so lässt sich in vielen heute gut essen. Die Kaisermühle am Oder-Spree-Kanal ist heute ein Restaurant und Hotel. Ein Stopp an der Ragower Mühle ist wie eine kleine Zeitreise. Sie ist die einzige Mühle im Schlaubetal, in der bis heute die alte Mühlentechnik die Zeiten überdauert hat. Und gut essen geht hier auch.
Im Schlaubetal leben seltene Tier- und Pflanzenarten. Mit ein bisschen Glück kreist ein Seeadler in der Luft, fliegt ein Eisvogel vorbei oder lässt ein Schwarzspecht sein Hämmern ertönen. Der Schervenzsee ist prima geeignet für eine Pause. Wer sich erfrischen will, legt hier einen Zwischenstopp ein und springt in das klare Wasser des Sees.

Start / Ziel: Müllrose

Logo / Wegstreckenzeichen: gelbes geschwungenes "S" und ein blaues Fahrrad mit Korb & Sonnenblume

Anreise / Abreise:

  • Bahn: Ab Berlin Hauptbahnhof mit dem EC45 (Waszawa) bis Frankfurt / Oder. Ab hier weiter mit dem RB36 (Königs Wusterhausen) bis Müllrose (ca. 1,5h).
  • PKW: Ab Berlin über die A10 und A12 bis Müllrose (ca. 1,5h).

Verlauf: Müllrose, Kaisermühle, Ragower Mühle, Mixdorf, Schervenzsee, Schernsdorf, Fünfeichen, Kieselwitz, Wirchensee, Chossewitz, Klingemühle, Dammendorf, Siehdichum, Müllrose

Kombinationsmöglichkeiten:

  • Streicheltour - ein Tiererlebnis für Groß & Klein
  • Oder-Spree-Tour
  • Tour Brandenburg

Karten / Literatur: "Seenland Oder-Spree (Landkreise Oder-Spree und Märkisch Oderland): Fahrrad- und Erlebniskarte", Maßstab 1 : 100.000 / 1 : 175.000 Landkarte-Folded Map, Verlag: Pietruska; Auflage: 4 (August 2017), ​ISBN 978-3-945138-01-4, 6,90 Euro

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein