Von Lübben nach Leibsch

Wer seinen Urlaub im landschaftlich reizvollen Spreewald verbringt und trotzdem einen Ausflug auf die Märkischen Umfahrt wagen möchte, sollte das Kanu im Hafen von Lübben zu Wasser lassen.

Bootstour   Aufstieg   Abstieg   Länge   Dauer
leicht 21 m 99 m 17 km 5 h

Der Unterspreewald erstreckt sich nördlich von Lübben und ist touristisch noch nicht so stark frequentiert. Zahlreiche Fischarten finden in der wasserpflanzenreichen Umgebung ein ruhiges Zuhause. Hier kann sich die Tierwelt noch ungestört bewegen, so dass eindrucksvolle Naturbeobachtungen vom Kanu aus möglich sind.

Nach der Ausflugsgaststätte „Lehnigksberg“, folgen Sie der Spree zum Hartmannsdorfer Wehr und erreichen dann den Wasserwanderrastplatz Petkampsberg. Imposante Bilder liefern Ihnen die Biberburgen auf dem Weg nach Schlepzig, eines der schönsten Dörfer Brandenburgs mit einer über 200 Jahre alten Fachwerkkirche und dem Weidendom. Ab hier haben Sie drei Möglichkeiten nach Leibsch zu fahren: Über die Hauptspree, entlang der Quaasspree zum Zerniasfließ oder die Route über den Puhlstrom bis zur Spreemündung kurz vor Leibsch.

  • Touranspruch: anspruchsvoll, naturnah, abwechslungsreich
  • Start: Schlossinsel Hafen 1 Lübben
  • Ziel: Leibsch
  • Länge: 17 km
  • Fahrtzeit: 5 Stunden
  • Kartentipp: Rad-Wander- und Gewässerkarte „Unterspreewald“, Verlag „Grünes Herz“, Wasserwandern Spreewald, Heimatverlag, Wasserwandern Ober- und Unterspreewald ESV Lok RAW Cottbus e. V.

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein