Alles lila in der Reicherskreuzer Heide

Wenn im August und September die Heide blüht, kommt einem oft zuerst die Lüneburger Heide in den Sinn. Um das lila Naturschauspiel zu bestaunen, muss man nicht mehr nach Niedersachsen fahren. Die Heide blüht quasi vor der Haustür – auch im Seenland Oder-Spree!

von Seenlandentdecker  ·  18. Oktober 2019

© Seenlandentdecker

In der Reicherskreuzer Heide bei Eisenhüttenstadt lässt sich dieses Schauspiel in voller Pracht erleben. Also höchste Zeit für mich und einen Ausflug in den Naturpark Schlaubetal.

Reicherskreuzer Heide, Heideblüte, Natur, Seenland Oder-Spree, Foto Seenlandentdecker (1)
© Seenlandentdecker

Die ersten lila Farbkleckse gibt es bereits ein paar Kilometer vor Reicherskreuz. Am Straßenrand zieht sich ein kleiner Streifen mit dem Heidekraut als Willkommensgruß entlang. Die Straße führt durch den Wald und dann ist links und rechts des Weges alles lila. Die Reicherskreuzer Heide scheint schon ihre Fans zu haben. Jedenfalls bin ich mit meiner Begeisterung nicht allein an diesem Nachmittag. Vom Parkplatz sind es nur ein paar Minuten bis zum Aussichtsturm. Ich klettere erst einmal nach oben und genieße den Blick das lila „Meer“, das sich vor mir ausbreitet.

Reicherskreuzer Heide, Heideblüte, Natur, Seenland Oder-Spree, Foto Seenlandentdecker (4)
© Seenlandentdecker

Der vier Kilometer lange Rundweg beginnt und endet am Aussichtssturm. Das ist eine nette Runde. Der Wind rauscht durch die Baumkronen. In der Ferne bellt der Hund des Schäfers. Die Birken und Kiefern unterbrechen immer wieder die Heidelandschaft. Die lila Farbenpracht kann leicht davon ablenken, was in und zwischen den Heidekrautbüschen alles los ist. Es summt und brummt. Es kreucht und fleucht.

Reicherskreuzer Heide, Heideblüte, Natur, Seenland Oder-Spree, Foto Seenlandentdecker (5)
© Seenlandentdecker

Auf den Schautafeln entlang des Weges stehen spannende Details über die Geschichte und Pflege des Geländes und der zum Teil seltenen Tier- und Pflanzenarten, die hier vorkommen. Damit die Heide weiter blühen kann, wird sie von einer Herde Schafen und Ziegen niedrig gehalten. Ansonsten würde in wenigen Jahren hier ein neuer Mischwald entstehen.

Reicherskreuzer Heide, Heideblüte, Natur, Seenland Oder-Spree, Foto Seenlandentdecker (3)
© Seenlandentdecker

Ich habe mir bei meinem Heidespaziergang Zeit gelassen. Nach etwa anderthalb Stunden bin ich wieder am Parkplatz. Das milde Licht der Sonne bringt die Heide jetzt richtig zum Strahlen. Also, lieber etwas später losfahren. Noch ein Tipp für alle, die große Steine mögen. Gleich um die Ecke von Reicherskreuz liegt Henzendorf mit dem Findlingsgarten!

Anreise: Mit dem Auto. Autobahn A12 bis Abfahrt Fürstenwalde-Ost. Dann weiter über die B168 über Beeskow bis Schadow. Dort links abbiegen auf die L434 und später auf die L452. Der Straße durch Reicherskreuz folgen bis zum Parkplatz. Von dort sind es nur wenige Minuten bis zum Aussichtsturm.