Autobahngeschichtliche Sammlung in der Autobahnmeisterei Erkner

Beschreibung

Der Bogen der Sammlung spannt sich von der Idee der Autobahnen in der Welt, über verschiedene Projekte bis zu den heutigen Autobahnen. Der Siloturm, in dem die Sammlung der Autobahnmeisterei Erkner heute untergebracht ist, wurde im Januar 1942 in Betrieb genommen. Es ist das einzige noch existierende Streugutsilo dieser Bauart.

Die über siebzigjährige Geschichte der Autobahn wird mit vielen Exponaten, Dokumenten und Fotos dargestellt. Besondere Beachtung finden Objekte aus der Region, wie die Rüdersdorfer Brücken, die „Froschbrücke“ über die Alte Löcknitz bei Fangschleuse, die Autobahntankstellen vom Typ „Fürstenwalde“ und die Torbauwerke am Berliner Ring.

Das Thema Winterdienst findet eine besondere Würdigung in der Sammlung. So kann neben historischem Schriftgut auch historische Winterdiensttechnik bestaunt werden. Im Außenbereich werden Sachzeugen der Autobahngeschichte und des Betriebsdienstes gezeigt.

Besichtigungen können nach telefonischer Vereinbarung durchgeführt werden.

Die Autobahnmeisterei befindet sich am östlichen Stadtrand, direkt an der A10, und ist neben dem Auto auch per Bus zu erreichen. Die nächstgelegene Bushaltestelle ist Erkner - Autobahn. Der Europaradweg führt, aus Grünheide (Mark) kommend, direkt an der Autobahnmeisterei vorbei in Richtung Stadtzentrum Erkner.

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.