Bockwindmühle Wilhelmsaue

Beschreibung

Seit 1880 existiert die Bockwindmühle Wilhelmsaue in ihrem Holzfundament. Bis 1956 wurde hier Mehl gemahlen und bis 1964 Schrot. Danach stand die Mühle leer und drohte zu verfallen, bis 1983 dann die ersten Restaurierungsarbeiten stattfanden.

​Die Bockwindmühle Wilhelmsaue ist die letzte im Oderbruch erhaltene Bockwindmühle und ist ein unter Schutz gestelltes technisches Denkmal.

Die Bockwindmühle ist in der Zeit von 1. April bis 31. Oktober von Dienstag bis Donnerstag auf Voranmeldung (kurzer telefonischer Anruf) und von Freitag bis Sonntag von 10-17 Uhr zu besichtigen, vom 1. November bis 31. März nur auf Voranmeldung.

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.