Bötzsee (Angelsee)

Beschreibung

Umwaldet mit Laub- und Nadelbäumen liegt der gut drei Kilometer lange und bis 400 Meter breite Bötzsee zwischen den Orten Altlandsberg und Strausberg. Der Bötzsee ist Teil des Landschaftsschutzgebietes Strausberger und Blumenthaler Wald- und Seengebiet und hat eine gute Wasserqualität. Bei einer Gewässertiefe von bis zu 16 Meter fühlen sich Aal, Barsch, Brassen, Graskarpfen, Hecht, Karpfen, Rotauge, Rotfeder, Wels, Zander und vereinzelt Quappe und andere Fischarten wohl. Die Bewirtschaftung des schilfumrandeten Gewässers erfolgt vom Fischereibetrieb Martin Rinast in Strausberg. Bitte beachten: Es gelten teilweise andere Schonzeiten und Mindestmaße als in DAV-Gewässern

  • Fischarten: Aal, Hecht, Schlei, Barsch, Karpfen
  • Größe: 95,40 ha, Tiefe: 12 m
  • Pächter / Betreiber: Rinast Angelparadies
  • Angelkartenverkauf:
    • Rinast Angelparadies, Seepromenade 2, 15344 Strausberg,
      Tel. 03341 314774

Mietboote können an der Westseite des Sees ausgeliehen werden, Verbrennermotoren sind auf dem Bötzsee allerdings nicht erlaubt. Das Nachtangeln ist gestattet, bedarf jedoch einer Zusatzkarte. Der gesamte See kann auf einem Wanderweg in einem ausgedehnten Spaziergang (ca. 2,5 Stunden) umrundet werden. An den Badestellen haben während der Badesaison die Schwimmer Vorrang. Vom Boot kann allerdings ungestört geangelt werden. Es lohnt sich, Schilfkanten mit Kunstködern abzuwerfen, um Hecht und Barsch ans Band zu bekommen. Vom verankerten Boot lassen sich hier aber auch Weißfische an den abfallenden Kanten in guter Stückzahl erbeuten. Außerdem genießt der Bötzsee einen guten Ruf als Wintergewässer für Eisangler.

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.