Der Kleine Spreewald-Park

Beschreibung

Die Idee für den Kleinen Spreewald-Park in Schöneiche am östlichen Stadtrand Berlins haben wir dem einfallsreichen Gastwirt Max Mann in den 1920er Jahren zu verdanken, der eine spreewaldähnliche künstliche Kanallandschaft schuf, um mehr Gäste in sein Lokal zu locken. Sie wurde für Kahnfahrten wie im weiter entfernt gelegenen Spreewald genutzt.

Der heute vom Verein Naturschutzaktiv Schöneiche e. V. betriebene Park bietet eine Vielzahl von Lehr- und Erlebnispfaden zum Kennenlernen der Natur. Im teilweise verlandeten Wasserbecken der ehemaligen Badeanstalt fühlen sich Fische zwischen Schilf und Seerosen sehr wohl und ein riesiger Dinosaurier steht am Ufer des Gewässers. Über Holzbrücken und Stege können große Teile des Parks wieder begangen und die Natur in der Landschaft entdeckt werden. Er lässt sich auf einem Wasserpfad, Kunstpfad, Naturlehrpfad, Pfad der Sinne oder einem geologischen Pfad zu Fuß erkunden. Ein Kräuterschaugarten macht die Besucher mit einheimischen Pflanzen bekannt.

Wer mit Kindern hierher kommen möchte, findet ausreichend Platz zum Spielen und Toben.

​Baujahr: 1926
Anfahrt: Auto: B1 bis Abfahrt Schöneiche; ​Bahn: S3 bis Friedrichshagen, weiter mit Tram bis Schöneiche

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.


Das könnte Sie auch interessieren

Kulturgießerei Schöneiche

Schöneiche bei Berlin

Details