Evangelische Stadtkirche Buckow

Beschreibung

Die einschiffige Saalkirche inmitten der Stadt Buckow steht weithin sichtbar auf einer kleinen Anhöhe mitten im Zentrum. 1250 wurde an der Stelle erstmals eine Holzkirche errichtet, die um 1300 von Zisterziensermönchen durch einen Feldsteinbau ersetzt wurde. Im Zuge der Reformation erhielt die Kirche 1541 ihren ersten evangelischen Pfarrer.
Im Laufe der Zeit wurde die Kirche mehrmals durch Feuer zerstört. Ende des 17. Jahrhunderts erhielt die Kirche ihre noch heute erhaltene Form als barocker Putzbau durch den Baumeister Mathias, 1891 wurde der Innenraum erneuert. Im Zuge der beiden Weltkriege verlor die Kirche alle Glocken. Am 1. Mai 1945 wurde die Kirche komplett zerstört und 1950 bis 1951 von der Gemeinde wieder aufgebaut.
Der Innenraum ist in einem schlichten Weiß gehalten, das mit den dunklen Holzkassetten von Empore und Decke kontrastiert. Die Orgel ist von Hermann Eule aus Bautzen.

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.