Gartensiedlung Paulinenhof in Frankfurt (Oder)

Beschreibung

Gartenstadt Paulinenhof: Beispiel für Siedlungsbau der 20er Jahre in Frankfurt (Oder).
Der Architekt Hanns Martin Kießling (1879-1944) war zwischen 1921 und 1923 leitender Architekt und Geschäftsführer der Siedlungsgesellschaft Ostmark in Frankfurt (Oder). Hier verwirklichte er auch sein größtes Projekt, den Bau von 600 Wohnungen für Beamte der Reichsbahndirektion Osten, die ihren Sitz von Berlin nach Frankfurt (Oder) verlegt hatte. Mit dem Bau der gleichnamigen Gartenstadt auf dem Pachtgut Paulinenhof konnte der Architekt unabhängig von baulichen Situationen eine neue städtebauliche Entwicklung einleiten. Die zukünftigen Bewohner hatten in Bezug auf Lage und Einrichtung der Häuser ein Mitspracherecht. So entstand eine stadtnahe Siedlung mit dörflichem Charakter als ein besonders frühes Beispiel des Siedlungsbaues der 20er Jahre im östlichen Brandenburg.

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.