Gutspark Lindenberg

Beschreibung

Der Park der Gutsanlage aus dem 17. Jahrhundert wurde um 1910 zum Landschaftspark umgestaltet. Sichtachsen, Pflanzengruppen, seltene Baumarten sowie Einbauten sind weitgehend erhalten. Das baufällige Schloss ist nicht zugänglich. Lohnenswert ist eine Besichtigung der Dorfkirche sowie der um 1800 entstandenen Landarbeiterkaten an der Gutsmauer.

Besonders viel Spaß macht ein Parkbesuch natürlich bei schönem Wetter. Wie das entsteht sowie einen wissenschaftlichen Eindruck von der Entwicklung des Klimas und seine Auswirkungen auf unsere Erde können die Besucher des Gutsparks Lindenberg bei einem Abstecher in das unmittelbar neben dem Naturareal gelegene Wettermuseum erfahren. Die Museumsgäste erfahren alles Wissenswerte von der Wetterbeobachtung, über die Messung der unterschliedlichen Klimaparameter bis hin zu den Phänomenen des Klimawandels. Ein Klimazaun dokumentiert die Klimaaufzeichnungen in Lindenberg der vergangenen 100 Jahre und verdeutlicht sehr plastisch die Veränderung des Klimas über diesen Zeitraum.

Der Park ist frei zugänglich und der Eintritt frei.

Baujahr: 17. Jahrhundert
Anfahrt: Auto: A12 Abfahrt Storkow oder Fürstenwalde/Ost, dann B246 oder 168/L42 bis Lindenberg; Bahn: RB36 bis Lindenberg

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.


Das könnte Sie auch interessieren

Schlosspark Groß Rietz

Rietz-Neuendorf OT Groß Rietz

Details