Messeteich (Angelsee)

Beschreibung

Der Messeteich in Frankfurt/Oder liegt am westlichen Rand der 60.000-Einwohnerstadt und ist trotz seiner Stadtrandlage von Bäumen umwachsen und sehr ruhig gelegen. Man darf den 1,2 Hektar kleinen See getrost als grüne Oase bezeichnen. Der richtige Name der ehemaligen Tongrube lautet Westkreuzteich, durch seine Nähe zum Messegelände hat sich hier aber der Name Messesee-/Messeteich durchgesetzt. Während nördlich und östlich des Teiches die Landschaft städtisch geprägt ist, beginnt auf den gegenüberliegenden Seiten gleich hinter dem See die landwirtschaftliche Nutzung der Felder und Äcker.

Durch seine geringe Ausdehnung von etwa 150 mal 100 Meter ist der Messesee nicht unbedingt für ausgiebige Angeltouren ausgelegt, dennoch können hier Barsch, Hecht, Karpfen, Schleie und Weißfisch erbeutet werden. Wer sich leise verhält, kann direkt vor den Füßen mit der leichten Posenangel zum Erfolg kommen. Und das sowohl bei Tag als auch bei Nacht. Besonderheit: Einmal jährlich werden Forellen im Messeteich ausgesetzt. Die Ufer sind stark abfallend und mit Schilf und Bäumen umwachsen. Im Sommer kann es in dem kleinen Gewässer schonmal zu Kraut- und Algenbewuchs kommen. Die Bewirtschaftung erfolgt durch die Fischerei Peter Schneider, wo Sie auch Angelkarten für dieses Gewässer erhalten.

  • Fischarten: alle Weißfische, Hecht, Karpfen, Forelle
  • Größe: 1,2 ha, Tiefe: 12 m
  • Pächter / Betreiber: Fischerei Schneider, 15295 Brieskow - Finkenheerd, Tel: 033609 36833

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.