Neuzeller Klosterbrennerei

Beschreibung

Das vom Zisterzienserkloster Neuzelle erbaute Gasthaus "Newe Krug vorm Closter" wurde im Jahr 1589 erstmals urkundlich erwähnt. In Neuzelle besaß es das alleinige Recht zur Herstellung von Branntwein, wozu vor allem Kartoffeln und Wein verwendet wurden. 1650 wurde der Krug mit den Brennrechten verkauft und im Laufe der Jahrhunderte wechselten die Besitzer. Seit 1997 findet wieder traditionelle Branntweingewinnung und Herstellung von Obstbränden statt.

Seit 2012 ist die Klosterbrennerei als Schaubrennerei "La Distillerie" in das Restaurant "Le Couvent" im Klosterhotel Neuzelle integriert.

Nach Voranmeldung sind Führungen mit geschlossenen Gruppen möglich, inklusive Verkostung.

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.