Storkow (Mark) - Preußische Erinnerungsorte

Burg Storkow - Luftaufnahme
Burg Storkow - Luftaufnahme

Beschreibung

„Philadelphia“ und „Neu Boston“
Friedrich II. förderte die wirtschaftliche Entwicklung auch in der Stadt Storkow, indem er 1748 Bleicher, Färber und Weber ansiedeln ließ und mit einer Verordnung den Anbau von Kartoffeln auf Feldern in 24 Amtsdörfern bestimmte. Nahe der Stadt entstanden u. a. die Kolonistendörfer „Philadelphia“ und „Neu Boston“, nachdem man Auswanderwilligen nach Amerika Land zugewiesen und sie dadurch zum Bleiben veranlasst hatte.

Burg Storkow
Die Burg Storkow, zeitweiliger Sitz des königlichen Amtes, konnte restauriert werden und erstrahlt im Herzen der Stadt in neuem Glanz - mehr als 800 Jahre nach der Ersterwähnung 1209. Die ehemalige Immediatstadt ist dagegen weitgehend verändert.

Storkower Kanal
Mit dem unter Friedrichs Herrschaft 1745/46 angelegten 9 km langen Storkower Kanal wurde eine Wasserverbindung über die Dahme bis Berlin hergestellt, wodurch das Flößen von Baumstämmen und der Transport von Waren möglich wurden. Die rekonstruierte Klappbrücke über dem Storkower Kanal ist besonders sehenswert.

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.