Bad Freienwalde (Oder)

Die älteste Kurstadt der Mark Brandenburg

„Heilung ist eine Frage der Zeit. Manchmal ist es aber auch eine Frage der günstigen Gelegenheiten“, meinte damals schon der berühmteste Arzt des Altertums Hippokrates. Als Kaufmannssiedlung an einem wichtigen Oder-Übergang entstanden, wurde der Ort 1316 erstmals urkundlich erwähnt. Mit der Entdeckung heilkräftiger Quellen begann 1683 die Badetradition der Stadt, die seit 1925 Bad Freienwalde heißt. 1840 wurden Moorbäder eingeführt, die anfangs nach einem Geheimrezept verabreicht wurden. Die historischen Kuranlagen wurden mit einem Klinikneubau ergänzt, der 1994 der Öffentlichkeit übergeben wurde. Das anerkannte Moorheilbad Bad Freienwalde, seit 1864 Kurstadt und damit die älteste ihrer Art in der Mark Brandenburg, hat aber nicht nur Moor zu bieten. Die historische Innenstadt mit prachtvollen Bürgerhäusern und Villen aus der Gründerzeit wird von über 100 Denkmälern geziert. Zum Wahrzeichen der Stadt wurden auch ihre vier Türme Aussichts-, Bismarck-, Eulen-, und Schanzenturm. Das Moorheilbad hält ein unerschöpfliches Angebot an gesundheitsfördernden Ressourcen für den Menschen bereit. Der Kurort Bad Freienwalde ist dafür bestes Beispiel.

Freizeitaktivitäten

Radwandern, Wandern, Kanu, Reiten, Schwimmen (Freibad), Angeln, Kurkonzerte, Bahnhofsfest, Köhlerfest, Brunnenfest, Altstadtfest, Marathon-Läufe zum Baasee und durch den Kurpark, Internationale Skispringen.

Highlights in Bad Freienwalde (Oder)

Loading

loader
Menü

Adresse

Tourismusinformation

Uchtenhagenstraße 3
16259
 Bad Freienwalde

Telefon 03344 150890

Fax 03344 1508920
info@bad-freienwalde.de