Auf den Spuren der Treidler - Erlebniswanderweg rund um Storkow (Mark)

Auf dieser Tour entdecken Sie beginnend an der Burg Storkow unter anderem die historische Altstadt, das Naturschutzgebiet Luchwiesen sowie den Treidelpfad entlang des Storkower Kanals.

  Länge   Dauer
17 km 4 h

In märkischen Landen war Frachtgut auf den sandigen Landwegen ungeheuer schwierig zu transportieren. Also nutzte man die vorhandenen Wasserwege zum Flößen und zum Transport verschiedener Waren auf Lastkähnen mit Hilfe des Treidelns. Eine solche Wasserstraße war und ist der Storkower Kanal. Am südlichen Ufer entlang, verbindet der historische Treidelweg auch heute noch die Ortsteile Philadelphia und Kummersdorf. Freuen Sie sich auf eine Wanderung auf den Spuren der Treidler und erleben Sie die Naturschönheiten der Region.

Die Wanderung beginnt an der Burg Storkow, dem Besucherzentrum des Naturparks Dahme-Heideseen. Sie bietet einen gebührenfreien Parkplatz und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Der Rundweg ist ca. 15 km lang und kann auch mit dem Fahrrad zurückgelegt werden. Die Befahrung mit kleineren Kindern ist nicht zu empfehlen, da der Treidelweg sehr schmal ist und nah am Wasser verläuft.

Vorbei am historischen Marktplatz führt die Strecke über den grün ausgeschilderten „Salzweg“, einen Rundweg durch das Naturschutzgebiet Luchwiesen mit seinen typischen Salzpflanzen wie Strand-Dreizack und Salz-Hornklee. Der nächste Ort heißt Philadelphia. Das kleine Straßendorf hat nichts mit seinem amerikanischen Vertreter gemein, eine historische Verbindung durch den „Alten Fritz“ lässt sich jedoch nicht abstreiten.

Am Ortsausgang vor der Kanalbrücke beginnt der Treidelweg und führt auf einer Länge von etwa 3 km in nordwestlicher Richtung nach Kummersdorf. Der Pfad verläuft parallel am Wasser entlang und wird dabei malerisch von Bäumen gesäumt. Der „Straße der Jugend“ folgend, passiert man nach etwa 2 km die Bahntrasse der RB 36 (Berlin-Frankfurt/Oder), es folgen kleinere Waldgebiete und die Hauptstraße (L23), bevor der Weg den kleinen Ort Neu Boston erreicht. Auch hier hatte Friedrich der II. seine Finger im Spiel. Vorbei am Lebbiner See sind schon bald die ersten Häuser von Storkow zu sehen. Ein Abstecher lohnt sich in den MitMachPark Irrlandia (geöffnet Mai-Oktober). Über die Klappbrücke und durch die Altstadt ist es nur noch ein Stück zurück zur Burg, wo der Rundweg endet.

Start/Ziel: Burg Storkow (Mark)
Länge: 17 km

über: Philadelphia, Kummersdorf, Neu Boston

Sehenswürdigkeiten an der Strecke:

  • Storkow: Burg Storkow, Naturschutzgebiet Luchweisen, Irrlandia
  • Treidelweg

Die besten Restaurants:

  • Restaurant Storchenklause, Storkow (Mark)

Informationen vor Ort:

  • Tourist-Information auf der Burg Storkow (Mark)

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein