Der Natur so nah - von Coschen an die Neißemündung

Die Fahrradtour führt Sie von Coschen auf der deutschen Seite über die Brücke Neißewelle zur Mündung der Neiße in die Oder, anschließend zum Boracksee und schließlich wieder zurück nach Coschen.

  Länge   Dauer
19 km 3 h

Start- und Endpunkt: Bahnhof in Coschen
Länge: 19 km
Dauer: ca. 2h reine Fahrzeit mit dem Rad

Anreise: RE 1 aus Berlin bzw. Cottbus, Guben

Beschaffenheit der Wege:

  • bis nach Kosarzyn Radweg neben der Straße (überwiegend asphaltiert)
  • weitere Routenführung auf geeigneten Straßen (gering bzw. mäßig frequentierte Straßen)

Sehenswürdigkeiten:

  • Neißewelle (Grenzbrücke zwischen Coschen und Żytowań)
  • Kreuz der Begegnung / Neißemündung
  • Boracksee
  • Fakultativ bei der Verlängerung der Tour bis nach Kłopot die Fähre in Połęcko

Die im Jahre 2014 freigegebene Brücke Neißewelle über die Lausitzer Neiße zwischen Coschen und Żytowań erleichtert den Wanderern und Radtouristen die Erkundung des östlichen Ufers der Lausitzer Neiße, wo sich das Landschafts-Naturschutzgebiet Krzesiński Park Krajobrazowy befindet. Auf eine Fläche von 8.546 Hektar, von denen knapp über 4.700 Hektar im nördlichen Teil des Parks liegen, dominieren im südlichen Teil die Auenwälder und Überschwemmungswiesen, mit den typischen Pflanzen- und Tierarten, zu denen etwa 150 Vogelarten, Eidechsen, Schlangen und 33 Arten von Säugetieren, unter anderem Biber und Fledermäuse gehören. Zu den Besuchern des Parks gehören überwiegend Naturliebhaber oder Individualtouristen, die nach Abenteuer suchen. So ein Abenteuer könnte die Suche nach dem Weg an die Landzunge zwischen dem Zusammenfluss der Oder und der Neiße sein, wo das Kreuz der Begegnung, das nach dem Oder-Hochwasser 1997 aufgestellt wurde, steht. Es symbolisiert die gegenseitige Bereitschaft der Bewohner der beiden Uferseiten sich unter anderem für den Schutz der natürlichen Flusslandschaften zu engagieren. Es regt auch zum Nachdenken an und hilft dabei, ein Gefühl für die uralte Landschaft zu entwickeln.
Auf der Reise nach Kosarzyn und weiter an den Boracksee (Jezioro Borek) bzw. weiter mit der Fähre nach Połęcko kann als Ausgangspunkt sowohl Coschen wie auch die Doppelstadt Guben/Gubin gewählt werden. Die geringe Entfernung und die Streckenführung bis an den Boracksee (Jezioro Borek) laden auch untrainierte und junge Radler ein. Für den ersten Stop kann die Brücke gewählt werden. Von der Neißewelle bittet sich der erste Blick auf den Fluss, der unweit nördlich der Brücke in die Oder münden wird. Von dort sind es nur zwei Kilometer bis zum Boracksee. Mit seine Erholungsmöglichkeiten und der Gastronomie ist er ein Anlaufpunkt für Sommerausflüge und Badefreuden aus der Region.

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein