Durch die Domstadt

Rundgang durch die Domstadt Fürstenwalde/Spree

Radtour   Länge   Dauer
leicht 3 km 0.5 h

Schon von Weitem ist das Wahrzeichen und historische Symbol der Stadt Fürstenwalde zu sehen: Der 68 m hohe St. Marien Dom im Herzen des Zentrums, umgeben vom Bürgerpark und dem Stadtmuseum. Als eine der zwei offiziellen Domstädte in Brandenburg blickt Fürstenwalde, die größte Stadt im Landkreis Oder-Spree, auf eine mehr als 750-jährige Geschichte zurück. Davon war sie mehr als 200 Jahre Bischofssitz des Bistums Lebus. Der Dom wurde 1945 fast vollständig zerstört. Das wertvollste Exponat der Innenausstattung im wieder errichteten Gebäude ist das 12 m hohe Sakramentshaus des Freiberger Bildhauers Franz Maidburg von 1517. Geschichtlich interessierte Besucher sollten unbedingt den bedeutsamsten Talerschatz der Mark mit 317 Silbermünzen aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges im Stadtmuseum ansehen. Darüber hinaus informieren Ausstellungen über die Ur- und Frühgeschichte der Region, Geschichte der Stadt und die spätere Industrieentwicklung. Ein Highlight ist im wahrsten Sinne des Wortes der von der Ostsee heimgeholte Leuchtturm, der ursprünglich 1909 in der Stadt gebaut wurde. Auch im Keller des Museums liegen echte Schätze verborgen. Dort befindet sich ein Schaumagazin der größten Geschiebesammlung Europas. Wer mehr davon sehen möchte, findet weitere Exponate im Gesteinsgarten des Bürgerparks. Reste des ehemaligen Bischofssitzes und der alten Stadtmauer mit Bullenturm komplettieren das Domareal. Wussten Sie, dass in Fürstenwalde traditionelle Bierbraukunst zu Hause ist? Im Keller des alten Rathauses können Bierfans die Qualität des Gerstensaftes verkosten.

Länge: 3 km, 0,5 Stunden reine Gehzeit

Start/Ziel: Parkplatz Am Goetheplatz

Anreise: RE1 bis Fürstenwalde
Abreise: RE1 ab Fürstenwalde

Sehenswertes/Informationen:

Gastronomie:

Karte/Literatur:

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein


Das könnte Sie auch interessieren

Das Zunfthaus 383

Fürstenwalde/Spree

Herzlich willkommen im schmalsten Haus der Stadt Fürstenwalde, im Zunfthaus 383. Das Gasthaus steht bereits seit über 370 Jahren in der Tuchmacherstraße 12, ganz in der Nähe der Domkirche St. Marie...

Details

Restaurant Bischofsschloss

Fürstenwalde/Spree

Das Bischofsschloss entstand als Teil einer mittelalterlichen Burganlage. Mit Umzug des Bistums nach Fürstenwalde 1385 wurde sie Teil des Bischofsschlosses. 2012 grundlegend von privat saniert, beh...

Details

Restaurant im Hotel "Haus am Spreebogen"

Fürstenwalde/Spree

Nur wenige Minuten Fußweg vom Stadtzentrum der altehrwürdigen Bischofsstadt Fürstenwalde, direkt am Ufer der Spree, steht das Restaurant und Hotel "Am Spreebogen". Seine maritim inspirierte, modern...

Details