Kanutour von Trebatsch nach Beeskow

Kirche in Beeskow, Foto: Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.
Kirche in Beeskow, Foto: Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.

Im Rahmen der Märkischen Umfahrt sind es nun die letzten Kilometer, um den Rundkurs zu vollenden. Voller Eindrücke, gut erholt und sportlich bestens trainiert können Sie noch einmal die Spree in vollen Zügen genießen. Direkt hinter Trebatsch erstreckt sich das nördliche Ende des schönen Schwielochsees, in den Sie auf Ihrer letzten Etappe noch einmal einbiegen können, wenn Sie die Größe des wassersportbeliebten Gewässers in voller Weitläufigkeit erleben möchten. Wenn Sie direkten Kurs auf Beeskow nehmen, fahren Sie über die kleineren Glower und Leißnitzer See nach Norden weiter. Die Spree präsentiert sich noch einmal sehr urig und lässt die einprägsamen Bilder der vergangenen Tage wach bleiben. Sobald Sie die hohen Ziegelschornsteine erblicken können, ist Beeskow in Sichtweite und damit das Ende Ihrer erlebnisreichen Tour.

Tipp: Beeskow erlangte weithin Bekanntheit durch die Burg, den historischen Stadtkern und die St. Marienkirche. Hier können Sie bei einem ausgedehnten Stadtbesuch die erlebnisreiche Tour ausklingen lassen.

Touranspruch: leicht, familienfreundlich
Start: Trebatsch
Ziel: Beeskow
Länge: 12 km
Fahrtzeit: 1 Tag
Anreise: Auto: B 168, B 246 Bahn: RB 36
Abreise: Auto: B 168, B 12 Bahn: RB 35, RE 1

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein