Mönchstour

Die Mönchstour verläuft im Osten direkt an der Oder und im Westen durchs wunderschöne Schlaubetal. Auf 102 km erkunden Sie die Spuren der Mönche und den Naturpark Schlaubetal.

  Aufstieg   Abstieg   Länge   Dauer
430 m 430 m 102 km 10 h

Auf den Pfaden der Mönche führt die Tour vom Erholungsort Neuzelle durch den Naturpark Schlaubetal zum lieblichen Ackerbürgerstädtchen Müllrose – heute ein anerkannter und bekannter Erholungsort. Die Bachtäler des Schlaube-, Oelse- und Dorchetals mit ihren tiefen Schluchten und Einschnitten bilden einen starken Kontrast zu den weiten, ebenen Oderauen. Die Eiszeit und die Neuzeller Zisterziensermönche haben die Region landschaftlich und kulturell geprägt. Auf der Radroute liegt Fürstenberg, der 750-jährige Ortsteil Eisenhüttenstadts, und dokumentiert heute noch die Geschichte der Stadt als ehemaliger Schifferort. Auch kulinarisch bietet die Region, wie z.B. mit dem Schlaubetalteller, immer einen Grund für einen Besuch.

Länge: 102 km

Start / Ziel: Neuzelle

Logo / Wegstreckenzeichen: weißer Mönch auf dem Fahrrad

Anreise / Abreise:

  • Bahn: ab Berlin Hauptbahnhof mit dem RE1 nach Cottbus und weiter mit dem RB11 nach Neuzelle (ca. 2h).
  • PKW: ab Berlin über die A10, A12 und B112 nach Neuzelle (ca. 2h).

Verlauf: Neuzelle, Möbiskruge, Kobbeln, Treppeln, Chossewitz, Dammendorf, Mixdorf, Müllrose, Groß Lindow, Brieskow-Finkenherd, Eisenhüttenstadt, Weilmitz, Neuzelle

Wegbeschreibung: Die Tour startet in Neuzelle und führt im Westens durchs schöne Schlaubetal. Radler finden hier nicht nur ausgedehnte
Erlen- und Buchenwälder, sondern auch etliche alte Mühlen. Vom Erholungsort Müllrose geht es auf dem Treidelpfad am Friedrich-Wilhelm-Kanal Richtung Osten durch weitläufige Oderwiesen, über Brieskow-Finkenheerd weiter nach Kunitz Loose und Aurith. Den Kontrast zu dieser Idylle bildet Eisenhüttenstadt, das genau an der Strecke liegt.

Sehens- und Wissenswertes:

  • Neuzelle: Kloster Neuzelle
  • Treppeln: Schlaubemühle
  • Chossewitz: Fachwerkkirche, Klingemühle, Jankemühle, Walkemühle
  • Dammendorf: Darrenhof, Waldlehrpfad, Heidereiterei- und Forstmuseum
  • Schernsdorf: Kupferhammer, Kupfermühle, Mittelmühle, Ragower Mühle
  • Müllrose: Müllroser-Oderland-Museum
  • Kaisermühl: Kaisermühle
  • Brieskow-Finkenheerd: Ziltendorfer Niederung
  • Eisenhüttenstadt: Zwillingsschlacht-Schleuse, Feuerwehr- und Technikmuseum, Dokumentationszentrum "Alltagskultur der DDR"
  • Ratzdorf: Fahrradkirche, Schlabener Mühle, Kummroer Mühle, Neumühle, Mittelmühle
  • Schwerzko: Schwerzkoer Mühle

Kombinationsmöglichkeiten

  • Oder-Spree-Tour
  • Oder-Neiße-Radweg

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: Die Tour führt über ausgebaute Radwege, aber auch unbefestigte Wege im Dorche- und Schlaubetal.

Karten / Literatur: "Topografische Karte: Naturpark Schlaubetal", 1:50.000, Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg, Auflage: Neuauflage. 1. Februar 2013, ISBN 3-74904-089-3, 6,00 Euro

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein