Rennradtour

Von beiden Seiten der Oder

  Aufstieg   Abstieg   Länge   Dauer
509 m 509 m 91 km 5 h

Diese Tour wird zu einer Grenzerfahrung - vielleicht nicht nur, was die Geschwindigkeit anbetrifft. Immerhin radeln Sie hier zur Hälfte auf polnischem Staatsgebiet. Flotte Biker finden auf dem 91-Kilometer-Rundkurs „Von beiden Seiten der Oder“ beste Bedingungen, um mal richtig in die Pedale zu treten.

Länge: 91 km (Teilabschnitt Brandenburg 44 km)

Start / Ziel: Golzow

Logo / Wegstreckenzeichen: keine Angaben

Anreise / Abreise:

  • Bahn: Ab Berlin Zoologischer Garten mit der S5 bis Strausberg. Ab hier weiter mit dem RB26 (Kostrzyn) bis Golzow (ca. 2h).
  • PKW: Ab Berlin über die B1 bis Golzow (ca. 1h).

Verlauf: Golzow, Genschmar, Sophienthal, Kienitz, Groß Neuendorf, Güstebieser Loose, Übersetzen mit der Fähre nach Polen, Czelin, Mieskowice, Sarbinowo nach Küstrin, Bleyen, Gorgast, Golzow

Wegbeschreibung: Bei Güstebieser Loose geht es mit der Fähre über die Oder nach Gazdowice, dann über Czellin, das kleine Städtchen Mieszkowice, Sarbinowo und Kostrzyn zurück über den Grenzfluss. Auf deutscher Seite verläuft die Route meist auf dem Oder-Neiße-Radweg, aber auch durch Bleyen und Kienitz.

Sehens- / Wissenswertes:

  • Gorgast: besterhaltenstes Außenfort der Festung Küstrin
  • Golzow: Museum zur Langzeit-Doku "Die Kinder von Golzow"

Kombinationsmöglichkeiten

  • Oder-Neiße-Radweg
  • Oderbruchbahnradweg

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: Das Profil ist meist flach. Die meist asphaltierten Straßen und Radwege sind kaum befahren.

Karten / Literatur: "Seenland Oder-Spree (Landkreise Oder-Spree und Märkisch Oderland): Fahrrad- und Erlebniskarte", Maßstab 1 : 100.000 / 1 : 175.000 Landkarte-Folded Map, Verlag: Pietruska; Auflage: 4 (August 2017), ​ISBN 978-3-945138-01-4, 6,90 Euro

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Oderbruch Hof
Hofladen/Direktvermarkter

Alt Tucheband

Wo Einkaufen zum Erlebnis wird - regionale Köstlichkeiten Inmitten vom wunderschönen Oderbruch leben wir mit unseren Ziegen, Bienen und Gänsen. Auf dem Rübenkeller entstehen gerade die Käseküche u...

Details