Thüringer Blick in Brandenburg - Spätaufsteher-Tour

Du denkst, dass Brandenburg und Berge nicht zusammenpassen? Dann lass Dich mit dieser Rundtour für Spätaufsteher vom Gegenteil überzeugen!

  Länge   Dauer
9.5 km 3 h

Brandenburg und Berge – das wirst Du wohl nicht sofort miteinander verbinden. Doch auf dieser kurzen, aber anspruchsvollen Spätaufsteher-Rundtour bei Bad Freienwalde wirst Du Dich wie im Mittelgebirge fühlen!

So geht’s in die Berge:

  • Auf und ab: herrliche Halbtags-Rundtour durch luftige Höhen
  • Weit blicken: 5 spektakuläre Panoramablicke entlang der Tour
  • Weit fliegen: Skisprungschanzen, die Du gesehen haben musst - sonst glaubts Du es nicht
  • Natur erfahren: ganz viel Wald atmen und das Haus der Naturpflege besuchen

Start & Ziel: Bahnhof Bad Freienwalde
Länge: 9,5 km / ca. 3h
Anfahrt ÖPNV: RE3 ab Berlin Hbf bzw. Gesundbrunnen oder RB24 ab Ostkreuz bzw. Lichtenberg, dann RB 60 ab Eberswalde bis Bad Freienwalde
Abfahrt ÖPNV: RB60 ab Falkenberg (Mark) bis Eberswalde (stündlich), dann weiter nach Berlin

Anfahrtstipp
Am Bahnhof in der Kurstadt Bad Freienwalde angekommen, muss man links entlang der Bahnhofstraße vorbei am Oderlandmuseum und der Touristinformation. Man folgt dieser Straße, die dann übergeht in die Weinbergstraße, bis zur letzten Abzweigung nach rechts. Von dort aus kann man sein nächstes Wanderabenteuer starten.

Thüringer Wald in Brandenburg
Nur etwa eine Stunde sind die Berge von Berlin entfernt! Die Bahn bringt Dich entspannt nach Bad Freienwalde, wo Deine Tour startet. Am Marktplatz vorbei gelangst Du über die Weinbergstraße und den ersten Anstieg zur historisch künstlichen Ruine, dem ältesten Bad Freienwalder Aussichtspunkt. Hier hoch über der Stadt kannst Du erstmals den weiten Blick über das kleine Städtchen und das Niederoderbruch mit der Insel Neuenhagen genießen.

Nur wenige Meter weiter wartet das nächsten Aussichtshighlight auf Dich: vom „Thüringer Blick“ entdeckst Du in der Ferne das berühmte Schiffshebewerk in Niederfinow. Die Szenerie mit Wald, Hügeln und kleinen Bergen erinnert Dich ans Mittelgebirge – fast wie im Thüringer Wald. Die nahe Schutzhütte bietet Unterstand bei schlechtem Wetter.

Bei den Erfindern der Naturschutz-Eule
Jetzt kommst Du am Haus der Naturpflege vorbei. Hier solltest Du unbedingt eine Pause einlegen und den idyllischen Schau- und Lehrgarten und das kleine Naturschutzmuseum erkunden. Es ist das Erbe von Erna und Kurt Kretschmann, Vorreiter des ostdeutschen Naturschutzes und Miterfinder der Eule, dem inzwischen gesamtdeutsch gültigen Naturschutzsymbol auf gelben Hintergrund. Der Eulenturm bietet Dir einen hervorragenden Rundumblick über den Garten und die bewaldeten Hügel um Bad Freienwalde. In der Ferne grüßt das Nachbarland Polen.

Spektakulär: wie die Skispringer in den Abgrund schauen
Die Tour führt Dich in den Papengrund. Hier am Sportstadion wirst Du definitiv staunen: eine Skisprunganlage in Brandenburg? Auch noch mit vier Schanzen - einfach unglaublich. Bad Freienwalde mit seinem weitläufigen Hügelgelände war einst ein Wintersportzentrum wie man es sonst nur in Bayern, Thüringen, im Riesengebirge und im Harz antrifft. Auch heute werden im nördlichsten Wintersportzentrums Deutschlands noch Wettkämpfe durchgeführt. Das beste: Du kannst den 38 Meter hohen Schanzenturm besteigen und den Ausblick der Skispringer vor dem Absprung so einmal nachempfinden. Übrigens: der Schanzenrekord liegt bei 72 m!

Finaler Weitblick auf Fontanes Bad Freienwalde
In einem weiten Bogen wanderst Du weiter über die bewaldeten Berghänge südlich der Stadt, steil hinauf zur Brunnenkapelle und dann hinüber zum imposanten Aussichtsturm Wilhelmshöhe. Falls Du schon Hunger verspürst, kannst Du noch einen 20-minütigen Abstecher zum idyllisch am Teich gelegen Café Blaue Zwiebel machen und Dir eine Erfrischung und regionale Spezialitäten gönnen.
Durch den Ort führt der Weg schließlich zum Schloss mit Park, am schönen Konzertsaal St. Georg vorbei und durch den historischen Ortskern zum Markplatz. Hier an der Kirche unbedingt noch die großformatige Stadtansicht bestaunen: eine Szenerie, zu der der berühmte Schriftsteller Fontane die Stadt besuchte.
Plane jetzt Deine Spätaufsteher-Tour ins „Brandenburgische Mittelgebirge“!

Extra Tipp:

  • Mit dem Turmticket sparen: Das 6 bzw. 3 € (Erwachsene / ermäßigt) teure Turmticket umfasst den Eintritt auf alle 4 Bad Freienwalder Türme.
  • Im Haus der Naturpflege per Führungen und Seminare mehr über die dort angewandten ökologisch nachhaltigen Gartenbaumethoden, Kräuterverwendungen und Naturschutzmöglichkeiten für den heimischen Garten erfahren.
  • Das wohl krasseste Höhenprofil, das man über 25km Wanderweglänge in Brandenburg finden kann bietet Dir die große Gipfelstürmer-Tour: von Falkenberg nach Bad Freienwalde, 4 Türme, noch mehr tolle Aussichten und fast 1.000 Höhenmeter - ein echter ‘Rollercoaster’ mit knackigen Steigungen vom Anfang bis zum Ende. Aber Vorsicht: Ist die Tour zu schwer, war Deine Kondition zu schwach ;)

Einkehrtipps:
Bad Freienwalde: Die beste Eierlikörtorte Brandenburgs im Café Blaue Zwiebel, Bio im Ladencafé Immergrün, Pizza im La Fontana und weitere Möglichkeiten rund um Marktplatz und angrenzende Straßen.

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein


Das könnte Sie auch interessieren

Café Blaue Zwiebel

Bad Freienwalde

Hier wird u.a. die beste Eierlikörtorte Brandenburgs gebacken! Und nicht nur das, es gibt kaum einen Ort, der an Romantik mehr zu bieten hat. Dazu bestes Eis & Waffeln im Sommer und Glühwein &a...

Details

Ristorante "La Fontana"

Bad Freienwalde

Genießen Sie im "La Fontana" Italienische Spezialitäten von Pizza  über Fisch- und Fleischgerichte und Pasta bis hin zu leckerem italienischen Eis. Auch Familienfeiern sind hier möglich. Es gibt 50...

Details

Eulenturm

Bad Freienwalde

Details