Brandenburgischer Tourismuspreis 2017

Seenland Oder-Spree gehört zu den Preisträgern

© Yorck Maecke

Von „Turm-Diplom“ bis „Seerosentour“

Was macht 44 Tagesausflüge im Seenland Oder-Spree so außergewöhnlich und unverwechselbar? Ganz einfach: Die Routen sind bis ins kleinste Detail ausgetüftelt, mit Highlights der Region gespickt, im Internet sowie in handlichen quadratischen Ausflugsplanern peppig aufgemacht. Die Rede ist von den „Entdeckertouren“, die jetzt den 3. Platz bei der Vergabe des Brandenburgischen Tourismuspreises 2017 im Rahmen der ITB holten.

Die Jury überzeugte vor allem die mit viel Liebe zum Detail aufgemachten Erlebnistipps, die als „Appetitmacher“ für die Reiseregion dienen sollen. Dabei locken allein schon Tour-Namen, wie „Buckow – wo die Uhr noch anders tickt“ oder „Bad Freienwalde – Von Turm zu Turm mit Diplom“.

„Gemeinsam mit 150 Anbietern, den Naturparken und Tourist-Informationen wurden die Touren aufwändig konzipiert, themenspezifisch aufgearbeitet und nach Markengrundsätzen profiliert“, so Ellen Rußig, Geschäftsführerin im Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.. Einzelne Touren können im Internet als PDF heruntergeladen werden. Auch die App des Reiselandes Brandenburg liest die Touren vor Ort aus.

Die „Entdeckertouren“ enthalten neben Veranstaltungshinweisen außerdem wertvolle Tipps zu An- und Abreise sowie „Reisen mit dem Hund“. Beeindruckende Bilder von Landschaften, Land und Leuten sowie Videos machen die Sache rund.

„Praktisch ist die herausnehmbare „Entdeckerschatzkarte“, mit der Besucher Abenteuerlust stillen oder ganz einfach auf Ausflugs-“Jagd“ gehen können“, schmunzelt Ellen Rußig.

Die ersten Nutzer der „Entdeckertouren“ empfanden die authentischen Insiderempfehlungen von Einheimischen als besonders wertvoll. Da wird so mancher Geheimtipp das erste Mal an die „große Glocke“ gehangen.

Presseinformation des Tourismusverbands Seenland Oder-Spree e.V. als pdf

Presseinformation der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH als pdf