Neue Ausflugskarte „Berliner Umland“

Ausflugskarte „Berliner Umland“ mit vielen persönlichen Tipps erschienen

Nur einen Katzensprung von der Metropole Berlin entfernt und doch im Grünen - die Region im östlichen Berliner Umland bietet für Radfahrer und Wanderer tolle Möglichkeiten. Viele Seen locken für einen Sprung ins kühle Nass. Kulturliebhaber kommen zum Beispiel in Rüdersdorf und Altlandsberg voll auf ihre Kosten.

Die neue Faltkarte „Berliner Umland“ zählt die lohnendsten Ausflugsziele auf: angefangen vom Wasserturm Neuenhagen, bis hin zur Rennbahn Hoppegarten oder dem Gerhart-Hauptmann-Museum in Erkner.

In der Karte werden ebenfalls Wander-, Kanu- und Radtouren dargestellt. Darunter auch die neue Radroute „Rundtour Gartennachbarn“, welche - von fünf Berliner-Umland-Gemeinden initiiert - für die optimale Fahrradanbindung an die IGA Berlin 2017 sorgt.

Die Faltkarte „Berliner Umland“ erscheint in einer Auflage von 50.000 Stück. Sie ist dann in allen Touristinformationen im östlichen Berliner Umland, im
i-Punkt GRÜN auf der IGA und beim Tourismusverband Seenland Oder-Spree unter www.Seenland-OderSpree.de erhältlich.

Die Karte ist erstes Ergebnis des LEADER-Projektes der LAG Märkische Seen „IGA Gartennachbarn im Seenland Oder-Spree“. In diesem Projekt wird zukünftig das Thema Parks & Gärten und die stärkere Einbeziehung des Berliner Umlands in die touristische Vermarktung der Region bearbeitet.

Presseinformation zum Download im pdf-Format