Neuhardenberg - wichtiges Kapitel in "Das Oderland"

Quilitz oder Neu-Hardenberg hat Fontane sein Kapitel in „Das Oderland“ überschrieben. In Neuhardenberg wird preußische Geschichte erlebbar wie an wenigen Orten in Brandenburg.

1814 erhält der preußische Staatskanzler Karl August Fürst von Hardenberg neben anderen Besitztümern auch Quilitz zum Geschenk, das er später in Neu Hardenberg umbenennt. Nach Plänen von Schinkel wird das Schloss umgebaut. Schließlich wird der Schlosspark von Lenné erweitert und umgebaut. Ein Spaziergang durch den Schlosspark bietet immer wieder neue Eindrücke. Wenn der Blick durch den Park nach Süden geht, dann scheint es, dass Schlosspark gar kein Ende nehmen will.

Luftaufnahme Schloss Neuhardenberg, Foto: Fotokraftwerk (4)
© Fotokraftwerk

Tipp: Ein Picknick im Schlosspark. Picknickkörbe können im Hotel Schloss Neuhardenberg bestellt werden.

Schloss Neuhardenberg, Seitenansicht, Foto: Fotokraftwerk
© Fotokraftwerk

Veranstaltungstipps