Naturparkroute Märkische Schweiz - Entdeckertour

Rundtour durch die Urwüchsigkeit und nahezu unberührte Natur des Naturparks Märkische Schweiz

  Länge   Dauer
20.5 km 6.5 h

Urwüchsigkeit und nahezu unberührte Winkel entdecken Sie im Naturpark Märkische Schweiz, wenn Sie sich auf die Wanderung rund um den Buckower Kessel aufmachen. Die Märkische Schweiz ist das kleinste Großschutzgebiet Brandenburgs. Im März und April präsentieren sich Anemonen und Leberblümchen als blühende Teppiche. Das Trompeten der Kraniche und das Geschnatter der ziehenden Gänse ist zu hören. Von Buckow aus, dem traditionellen Zentrum der Märkischen Schweiz, führt der Weg in alle Richtungen zur Naturparkroute, die eine atemberaubende Vielfalt landschaftlicher Schönheit bietet. Hier teilen sich 250 verschiedene Vogelarten, darunter seltene wie Schwarzstroch und Seeagler, ihren Lebensraum mit Bibern, Fischottern und anderen Tieren. Lagunenartige Fließe, Teiche und kleine Seen erinnern an zauberhafte Märchenlandschaften. Hier wirkt die Welt völlig intakt und eröffnet wunderschöne Bildmotive für Freunde der Ruhe und Einsamkeit. Wer mehr über die Flora, Fauna und geologischen Ursprünge der Märkischen Schweiz erfahren möchte, sollte das Schweizer Haus, Besucherzentrum der Naturparkverwaltung, in Buckow besuchen.

Diese Wanderroute wurde nicht umsonst 2014 vom Verband "Wanderbares Deutschland" zur Wahl der 10 schönsten Wanderwege Deutschlands nominiert.

Länge: 20,5 km (ca. 6,5 Std.)

Start/Ziel: Touristinfo Ortsmitte Buckow

Markierung: roter Punkt auf weißem Grund

An-/Abreise

  • PKW: A10 östlicher Berliner Ring, Abfahrt Hellersdorf, B1/5 bis Müncheberg, B168
  • ÖPNV: Bhf. Müncheberg, Zugang auf Wanderweg entlang der Gleise der Museumsbahn ca. 1,5 km bis zur Kreuzung mit der Naturparkroute

Wegbeschreibung: Eingebettet in die hügelige Landschaft der Endmoränen bestimmen neben dem großen Schermützelsee viele kleine Seen und Pfuhle die Landschaft. Als Verbindung dazwischen wandert man an vielen Fließen entlang. Und immer wieder geht der Blick auf den Schermützelsee.

Sehenswertes & Gastronomie:

  • Schweizer Haus
  • Eisenbahnmuseum und Buckower Kleinbahn
  • Fledermausmuseum
  • Brecht-Weigel-Haus
  • Galerie "Zum Alten Warmbad"
  • WaldKAuTZ Waldsieversdorf
  • Cafe Tilia
  • Gasthaus "Altes Forsthaus"
  • Café im Naturkostladen "Buckower Köstlichkeiten"

Karten / Literatur:

  • Rad-Wander- & Gewässerkarte Naturpark Märkische Schweiz, 1:35.000, Verlag Grünes Herz, ISBN978-3-929-99391-2, 4,10 Euro
  • Broschüre "Entdeckertouren"

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein


Das könnte Sie auch interessieren

Gasthaus "Altes Forsthaus"

Waldsieversdorf

Das "Wickelstakenhaus" ist mit seiner Ersterwähnung im Jahr 1527 das älteste Gasthaus der Märkischen Schweiz. Nach aufwendiger Restaurierung lädt das "Alte Forsthaus" seine Gäste zu regionalen Köst...

Details

Café Tilia

Waldsieversdorf

Das Café Tilia ist "Omas gute Stube" und Radlerpoint direkt am Europaradweg R1/D3 Route. Im Café gibt es eine Auswahl an selbstgebackenen Torten, Kuchen, Eis und Herzhaftem sowie diverse Kaffeespez...

Details

Restaurant im Hotel Vier Jahreszeiten am See

Buckow (Märkische Schweiz)

Das hoteleigene stilvolle Restaurant "ten" ist Dank der ruhigen Lage des Hauses, direkt am Schermützelsee mit Privatstrand und eigenen Booten ein beliebter Treffpunkt für geschäftliche und private...

Details

Schermützelsee (Angelsee)

Buckow(Märkische Schweiz)

Details