Spur der Steine

Sie sind stumme Zeugen vieler Jahrtausende und erlebten in ihrem Lebenszyklus ganz verschiedene Epochen der Erdentwicklung und historische Ereignisse. Es wäre sicher sehr spannend, ihre Geschichten zu erfahren, nur schade, dass sie uns nicht davon erzählen können. Trotzdem üben sie eine besondere Faszination aus, sind sie doch eine Symbiose mit der Natur eingegangen und verschönern unsere Landschaft.

20. März 2020
  • © Florian Läufer

  • © Findlingshof Strausberg

  • © Seenland Oder-Spree / Florian Läufer

  • © Seenland Oder-Spree / Florian Läufer

  • © Seenland Oder-Spree, Annett Kiesner

  • © Seenland Oder-Spree, Erich Lorenzen

  • © Seenland Oder-Spree, Annett Kiesner

  • © Zachariashof Ihlow, Foto Touristinformation Märkisch Schweiz

  • © Seenland Oder-Spree, Annett Kiesner

  • © Florian Läufer

Sie können die eindrucksvollen Zeugen aus Feldstein auf einer speziellen Fahrradroute treffen, wenn Sie sich auf den Weg des 42 Kilometer langen Rundkurses von der Märkischen Schweiz bis in den Oberbarnim begeben. Die Oberbarnimer Feldsteinroute verbindet seit 10 Jahren mehrere Dörfer, die ausnahmslos auf der eiszeitlichen Grundmoräne des Landstriches liegen. Die Radtour startet am S-Bahnhof Strausberg/Nord und führt bis Prädikow auf einem gut ausgebauten Weg. Ab dann wird es für die Radler etwas holpriger, da hauptsächlich Feldstein-, Pflaster- oder Feldwege den fahrbaren Untersatz fordern. Ein gut gepolsterter Sattel und robuste Radhosen helfen dabei, die Fahrt etwas abzufedern.

Märkische Schweiz, Wandern, Naturpark
© Seenland Oder-Spree, Annett Kiesner

Wer sich mehr Zeit lassen möchte, um die spannende Spur der Steine lieber per pedes zu erkunden, kann die Strecke in zwei Tagesetappen zurücklegen und in Ihlow, Pritzhagen oder Bollersdorf übernachten. Sie werden erstaunt sein, welch schöne Bauwerke aus Feldsteinen über die Jahrhunderte hinweg errichtet wurden und wie einzigartig sie durch die Nutzung dieser Steine geworden sind. Feldsteinkirchen, Mauern, Scheunen und Ställe gehören dazu. Sie prägen eindrucksvoll das Antlitz ganzer Dörfer im Oberbarnim und sind Ausdruck eines Baustils, der durch den Einsatz dieses natürlichen Baustoffes aus der Eiszeit geprägt wurde.

Märkische Schweiz, Wandern, Naturpark
© Seenland Oder-Spree, Annett Kiesner

Die Struktur dieser Orte wird ebenso durch Anger und Teiche, zumeist in der Ortsmitte gelegen, charakterisiert. In jedem Ort geben Informationstafeln Auskunft über die Geschichte der Orte und Kirchen, über Technologie und Besonderheiten der Feldsteinbauweise. Künstlerateliers, Cafés, Gaststätten, Wohnhäuser, Ferienwohnungen geben den alten Feldsteingemäuern heute ein neues Leben. Die Nutzungen sind vielfältig und machen die Feldsteinroute zu einem erlebnisreichen Weg, der zum Erkunden, aber auch zum Verweilen und Genießen einlädt.

Ihlow Märkische Schweiz
© Florian Läufer

Offene Höfe in Ihlow, Reitturniere in Pritzhagen, kleine Ausstellungen und Konzerte in den Kirchen bieten ganz abwechslungsreiche Ereignisse. Rund um die Dorfteiche wird gefeiert, z.B. beim Ihlower Lichterfest, den Tornower Festtagen oder beim Klosterdorfer Teichfest.

Touristinformation Märkische Schweiz

Touristinformation Märkische Schweiz

Sebastian-Kneipp-Weg 1
15377 Buckow (Märkische Schweiz)
Tel.: 033433 150031
touristinfo@amt-maerkische-schweiz.de
www.maerkischeschweiz.eu

Steine schwingen, Steine klingen, Steine heilen!

Haben Sie schon einmal Musik aus einem Stein gehört oder schon einmal die Schwingungen eines Steins gespürt ?

Auf dem Findlingshof Strausberg zu entdecken :
»» Erkundungen über das „Leben“ der Steine
»» Idylle auf dem Hof mitten im Naturpark Märkische Schweiz direkt am See, im Sommer ist Baden & Erholen möglich
»» Direkte Wandertouren in die Märkische Schweiz
»» Auf dem Findlingshof in der Märkischen Schweiz werden nicht nur Feldsteine & Findlinge gezeigt, sondern auch Künstlern die Möglichkeit geboten, diese Findlinge zu bearbeiten oder auch die eigenen Kunstwerke auszustellen.
»» Offenes Atelier, Hofladen
»» Schnupperkurse Klangstein spielen, Steinbildhauen
»» Steine bearbeiten und spalten, Steinbalance
u. v. m.

Findlingshof Strausberg
© Findlingshof Strausberg
Findlingshof Strausberg

Findlingshof Strausberg

Alt-Ruhlsdorf 13
15344 Strausberg / OT Ruhlsdorf
Tel.: 0171 6893437
post@findlingshof-strausberg.de
www.findlingshof-strausberg.de