Erkner

Wenn Sie mit der S3 bis zu ihrer Endstation fahren, werden Sie in den Genuss eines Stadtbesuchs kommen, der Sie nicht nur mit dem bedeutenden deutschen Schriftsteller Gerhard Hauptmann bekannt macht, sondern auch in eine beliebte wasser- und waldreiche Umgebung entführt.

29. April 2021
  • © Stadt Erkner

  • © Stadt Erkner

  • © Stadt Erkner

  • © Stadt Erkner

  • © Stadt Erkner

Vor den Toren Berlins

Umschlossen von zahlreichen Seen und Flüssen hat sich Erkner zu einem angesagten Wohn- und Urlaubsort entwickelt, denn im Nu tauscht man die Großstadthektik gegen die Reize einer grünen Region ein. Mit einem hohen Freizeitwert kann die Stadt allemal punkten.

Die Poesie des Waldes

Ein Waldpoesie-Pfad, der vom Parkplatz an der Fangschleusenstraße in den Norden in Richtung Woltersdorf auf einem Abschnitt des 66-Seen-Wanderwegs entlang führt, verbindet für literaturinteressierte Naturfreunde das Kennenlernen einheimischer Baumarten und deutscher Autoren. Am Start des Wanderweges informiert eine Schautafel über die Route und die Bedeutung des Waldes für die Umwelt. An zehn Stationen werden verschiedene Bäume vorgestellt, die die Autoren zu ihren lyrischen Werken von der Romantik bis zum Expressionismus inspirierten. Entlang der Ufer von Löcknitz und Flakensee wartet ein bunter literarischer und naturkundlicher Exkurs. Eine etwas längere Tour empfiehlt sich bis zur Woltersdorfer Schleuse.

Wupatz Waldreich

Hier schlagen Kinderherzen garantiert höher: denn wer dem Wanderweg aufmerksam folgt, kann mit etwas Glück dem kleinen Waldwichtel Wupatz begegnen. Die Rede ist vom 3,6 Kilometer langen Wupatz’ Lehrpfad, auf dem kleine und große Wandersleute nicht nur Köpfchen und Geschick, sondern auch ihre Sinne und Ausdauer schärfen können. Mit kessen Sprüchen führt Wupatz durch die idyllischen Ausläufer des Löcknitztals. Abenteuerlustige lernen an 16 Stationen auf Schautafeln und interaktiven Modulen die einheimische Flora, Fauna und Landschaftsstruktur mit spielerischen Mitteln kennen. Start des interaktiven Rundwegs ist direkt am östlichen Ortseingang, wo sich auch zwei großräumige Parkplätze befinden. Es ist eine etwa zweistündige Erlebnisreise durch Wald, Wiesen und ans Wasser. Unterwegs bieten sich viele Picknickplätze oder idyllische Orte zum Verschnaufen. Schon deshalb lohnt sich ein Besuch des Lehrpfades. Übrigens gehören Teile von Wupatz’ Lehrpfad zum 66-Seen-Wanderweg und zum Jakobsweg.

Tourismus-Infopunkt im Rathaus der Stadt Erkner

Tourismus-Infopunkt im Rathaus der Stadt Erkner

Friedrichstraße 6-8
15537 Erkner

Tel.: 03362 7950
tourismus@erkner.de

Wupatz Lehrpfad Erkner Schild
© Stadt Erkner

Pünktlich zu Beginn der Saison startet das DEKAFFEE mit seiner neuen Kaffeemischung „Brandenburger Sonnenaufgang“. Es hat dafür die schönsten Kaffeesorten aus Brasilien, Mexico und Kenia geröstet und zu einer 100% Arabica Mischung zusammengestellt. Aromen aus Schokolade, Karamell und Johannisbeere begleiten den Kaffeegenießer.

Dekaffee-Rösterei Erkner

Dekaffee-Rösterei Erkner

Fürstenwalder Straße 2
15537 Erkner
Telefon 03362-8866160

info@dekaffee.de
www.dekaffee-roesterei.de

Dekaffee Erkner Terrasse
© Dagmar Eckart