Unsere Winzer in Neuzelle

Schon die früheren Zisterzinsermönche wussten, welch wohltuende Wirkung ein guter Tropfen Wein hinterlässt und errichteten innerhalb ihres Klostergemäuers einen eigenen Weinberg. Inmitten der prachtvollen barocken Anlage ließ Abt Martinus im 18. Jahrhundert Weinstöcke einpflanzen, die aus Burgund stammten. Das Klima in Odernähe ließ offenbar in der Sonne gut schmeckenden Wein gedeihen.

12. März 2021
  • © Neuzeller Kloster-Winzer e. V.

  • © Neuzeller Kloster-Winzer e. V.

  • © Neuzeller Kloster-Winzer e. V.

Bis 1840 wurde im Kloster Wein angebaut. In den darauffolgenden Jahren schenkten ihm die Mönche weniger Aufmerksamkeit. Erst im Jahr 2002 wurde diese alte Tradition wieder zum Leben erweckt und der Weinanbau neu kultiviert. Dank der Neuzeller Klosterwinzer konnte der Hügel, der auch „Scheibe“ genannt wird, seine eigentliche Bestimmung wieder zurückbekommen. Damit errang er noch ein weiteres besonderes Prädikat, denn die „Scheibe“ ist der einzige Weinberg im gesamten Land Brandenburg, der auf solch historisch einzigartigem Grund zu finden ist. Die Rekultivierung fand als Kompensation für Bodenversiegelungen und Rodungen im Zuge der Klostersanierungen statt und beschert nun Neuzelle ein eigenes exklusives Weingebiet.

Weinberg Neuzeller Winzer
© Neuzeller Kloster-Winzer e. V.

Besitzerin des Weinberges ist die Stiftung „Stift Neuzelle“ und betrieben wird er von dem im Jahr 2002 gegründeten Neuzeller Klosterwinzer e. V.. Er kümmert sich seit nun knapp 20 Jahren liebevoll um die Entwicklung der Weinkultur in der Oderregion. Die klimatischen Bedingungen der vergangenen Jahre mit höherer Sonnenscheindauer und milderen Temperaturen sind ideal für den Weinanbau und lassen am Weinberg verschiedene Rebsorten reifen. Inzwischen wurden hier auf einer Gesamtfläche von 1.500 Quadratmetern 420 Rebstöcke gesetzt.

Weinvielfalt aus Neuzelle

Im Gegensatz zum traditionellen Anbau an Spalieren werden die Rebstöcke in Neuzelle an einzelnen Pfählen gezogen. Das macht die Aufzucht der Weinpflanzen etwas aufwändiger, entspricht aber der Tradition des Anbaus an diesem Weinberg, der die Klosterwinzer treu bleiben. Sechs Rebsorten Besonders wohl fühlen sich im Neuzeller Klima die Rebsorten Aron, Phönix, Muskateller, Elbling, Frühburgunder und Merzling. Nach einer kontinuierlichen Steigerung der Weinernte rechnen die Neuzeller Klosterwinzer nun mit einem Ertrag von rund 500 Litern Wein, der exklusiv über die Besucher- und Touristinformation in Neuzelle gekauft werden kann.

Weintrauben Winzer Weinberg Neuzelle
© Neuzeller Kloster-Winzer e. V.

Eine weitere Verkostung des Neuzeller Klosterweins ist auf dem Neuzeller Weihnachtsmarkt möglich. Nur dort wird, solange der Vorrat reicht, der besondere weiße Glühwein den Marktbesuchern angeboten. Weinbergführungen und Gruppenarrangements inklusive Weinverkostung mit den Klosterwinzern können über den Besucherservice des Klosters gebucht werden. Auch die angebotenen Führungen der Stiftung „In und auf dem Weinberg“ lohnen einen Besuch. Die Gäste erfahren neben der Weinprobe Interessantes über den Weinbau in der Region.

Neuzeller Kloster-Winzer e. V.

Neuzeller Kloster-Winzer e. V.

Am Anger 6, 15898 Neuzelle
Tel. 0152 28528007

Weinbergführungen und Weinverkostungen