Fontane erfahren

In diesem Jahr ist das Leben und Werk Theodor Fontanes anlässlich seines 200. Geburtstages in aller Munde. Gerade im Land Brandenburg würdigen es die Regionen ganz besonders, beschreiben doch seine Wanderungen durch die Mark Brandenburg auf literarisch romantische Weise die Schönheit unserer Natur und geben gleichzeitig einen historischen Blick auf die reizvollen und abwechslungsreichen Landschaften in unserem Land. In der Nähe von Bad Freienwalde, in Schiffmühle, steht das Fontane-Haus und dient heute als Museum.

02. Juli 2019
  • © Florian Läufer

  • © Florian Läufer

  • © Bad Freienwalde Tourismus GmbH/M. Anker

  • © Bad Freienwalde Tourismus GmbH/M. Anker

  • © Bad Freienwalde Tourismus GmbH/M. Anker

  • © TMB-Fotoarchiv/ Steffen Lehmann

  • © TMB-Fotoarchiv / Steffen Lehmann

  • © Seenland Oder-Spree/Florian Läufer

Eine Vielzahl von Veranstaltungen erinnern an die verschiedenen Orte, die Fontane im Rahmen seiner literarischen Wanderungen besuchte und lassen seine niedergeschriebenen Eindrücke noch einmal in der Gegenwart wieder aufleben. Da stehen in erster Linie Wanderungen zu Fuß auf dem Programm, um den Wegen des Dichters zu folgen, obwohl sich das Gerücht hält, dass Fontane garnicht so viel gewandert sein soll, sondern auf den meisten Reisen mit einer Kutsche unterwegs war.

"Freienwalde ist ein Badeort , eine Fremdenstadt und trägt es auf Schritt und Tritt zur Schau."

Fontane Bad Freienwalde Berg hinter Schloss
© Bad Freienwalde Tourismus GmbH/M. Anker

Eine gänzlich ungewöhnliche und alternative Erkundungsart ist die Fahrt mit dem Kanu, um den Spuren Fontanes zu folgen. Gleichzeitig stellt es eine sehr aktive Form der Entdeckung dar, die sogar Fontane vor ganz spannende Herausforderungen gestellt haben dürfte. Die Kanufahrer bekommen auf diese Weise eine völlig neue Perspektive auf die Pfade, die der Dichter bei seinen Wanderungen zurückgelegt haben könnte. Sie starten Ihre Erkundungsfahrt am Bruchsee in Neutornow und können von hier aus mit dem Kanu völlig entspannt dem Lauf der Alten Oder folgen. Das sanft fließende Gewässer lässt Ihnen dabei genug Gelegenheit, den Wegen, auf denen Fontane möglicherweise auch zu Fuß unterwegs war, zu folgen und die natürliche Landschaft der Alten Oder zu genießen sowie dem munteren Treiben der vielen Wasservögel zuzuschauen.

Alte Oder
© Florian Läufer

Auf dem Weg nach Oderberg passieren Sie auch das Fontane-Haus in Schiffmühle, wo Sie unbedingt eine Rast einlegen müssen, um das väterliche Haus zu besuchen. In dem um 1800 errichteten Fachwerkhaus lebte Louis Henri Fontane zusammen mit seiner Haushälterin die letzten zwölf Jahre bis zu seinem Tod 1867. Die Intimität der Räumlichkeit lässt das Verhältnis von Vater und Sohn erahnen, das Theodor Fontane in seinem autobiografischen Roman „Meine Kinderjahre“ verarbeitete. Eine Dauerausstellung, die bis zum 31. Oktober Donnerstag und Freitag von 11 bis 16 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 11 bis 17 Uhr besichtigt werden kann, gibt nicht nur Literaturfreunden interessante Informationen und Einblicke in dieses einzigartige Verhältnis.

Fontane Haus, Schiffmühle, Außenansicht, Seenland Oder-Spree, TMB Fotoarchiv_Steffen Lehmann (1)
© TMB-Fotoarchiv/ Steffen Lehmann

Nach dem Ausstellungsbesuch steigen Sie prall gefüllt mit historischem Wissen wieder in das Kanu und setzen Ihre Naturreise entlang der Alten Oder fort, um das Erfahrene zu rekapitulieren. Vielleicht öffnet sich nach diesem Besuch der Blick noch mehr für die Perspektive des Dichters auf seine Brandenburgische Heimat. Damit auch Leib und Magen nicht völlig leer ausgehen, können Sie ab 6 Fahrern eine Tour beim Kanuverleih Oderberg inklusive einem Picknickkorb bis September buchen. Kaffee, Kuchen & Co. gibt es übrigens auch im Fontanehaus.

Bad Freienwalde Ausblick
© Florian Läufer
Tourist-Information Bad Freienwalde

Tourist-Information Bad Freienwalde

Uchtenhagenstraße 3
16259 Bad Freienwalde
Tel. 03344 150890
info@bad-freienwalde.de
www.bad-freienwalde.de