Mönchstour

Die Mönchstour verläuft im Osten direkt an der Oder und im Westen durchs wunderschöne Schlaubetal. Auf 120km erkunden Sie die Spuren der Mönche und den Naturpark Schlaubetal.

Radtour   Aufstieg   Abstieg   Länge   Dauer
leicht 430 m 430 m 120 km 10 h

Auf den Spuren der Mönche durch den Naturpark Schlaubetal
Länge: 120 km

Auf den Pfaden der "Weißen Mönche" führt die Tour vom Erholungsort Neuzelle durch den Naturpark Schlaubetal zum lieblichen Ackerbürgerstädtchen Müllrose – heute ein anerkannter und bekannter Erholungsort. Die Bachtäler des Schlaube-, Oelse- und Dorchetals mit ihren tiefen Schluchten und Einschnitten bilden einen starken Kontrast zu den weiten, ebenen Oderauen. Die Eiszeit und die Neuzeller Zisterziensermönche haben die Region landschaftlich und kulturell geprägt. Auf der Radroute liegt Fürstenberg, der 750-jährige Ortsteil Eisenhüttenstadts, und dokumentiert heute noch die Geschichte der Stadt als ehemaliger Schifferort. Auch kulinarisch bietet die Region, wie z.B. mit dem Schlaubetalteller, immer einen Grund für einen Besuch.

Wegstreckenzeichen
Als Wegbezeichnung dient der weiße Mönch auf dem Fahrrad.

Sehenswürdigkeiten an der Strecke

Wegebeschaffenheit/Streckenausbau
Die Tour führt über ausgebaute Radwege, aber auch unbefestigte Wege im Dorche- und Schlaubetal.

Kartenempfehlung
"Topografische Karte: Naturpark Schlaubetal", 1:50.000, Landesvermessungsamt, ISBN 3-74904-089-3, 6,00 Euro

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein