10. Etappe "66-Seen-Wanderweg": Höhepunkte und große Steine - Hangelsberg bis Bad Saarow

  Länge   Dauer
24 km 6 h

Die 10. Etappe des 66-Seen-Wanderwegs führt Sie von Hangelsberg über Fürstenwalde nach Petersdorf und Bad Saarow. Der höchste Punkt der Wanderung liegt in den Rauener Bergen: mit seinen 150 Metern Höhe bietet er einen weiten Blick über den Scharmützelsee. Insgesamt erreichen Sie eine maximale Höhe von 145 m ü. N. N. und eine minimale Höhe von 39 m ü. N. N. Hierbei überwinden Sie 133 Steigungsmeter und 126 m Gefälle.

Länge: 26 km (6h)

Start: Hangelsberg

Ziel: Bad Saarow

Logo / Wegstreckenzeichen: Blauer vollflächiger Kreis auf weißem Grund

Anreise: Ab Berlin Hauptbahnhof mit dem R1 (Frankfurt / Oder) bis Hangelsberg (ca. 45 Minuten).

Abreise: Ab Bad Saarow mit dem Bus 430 nach Fürstenwalde / Spree. Ab hier weiter mit dem RE1 (Brandenburg an der Havel) bis Berlin Hauptbahnhof (ca. 1,5h).

Verlauf: Hangelsberg, Fürstenwalde / Spree, Bad Saarow

Wegbeschreibung: Der ganz eigene Reiz dieser Tour liegt in ihrer Vielfalt und Abwechslung, wenn man in Ufernähe der Spree wandert. Sie ist von großen Wiesenflächen, aber auch einer großen Zahl alter Eichen gesäumt und vermittelt ein Bild der Ruhe. Als Kontrast zu der ruhigen Landschaft präsentiert sich Fürstenwalde, eine moderne Stadt mit Resten ihrer mittelalterlichen Vergangenheit. Weit in die Vergangenheit zurück weisen die Markgrafensteine, Relikte der letzten Eiszeit, die man in den Rauener Bergen findet. In Rauen selbst gibt es dazu eine Ausstellung im Markgrafenhof. Der höchste Punkt der Wanderung liegt in den Rauener Bergen: mit seinen 150 Metern Höhe bietet er einen weiten Blick über den Scharmützelsee.

Sehenswertes: Ausstellung im Markgrafenhof in Rauen

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: keine Angaben

Karten / Literatur:

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein