DEFA und ihre verbotenen Filme

In 34 Tagen

Auf einen Blick

Wieder einmal soll die Schatzkammer der verbotenen Filme geöffnet werden, denn auch die weniger bekannten Filme sind es wert, gezeigt zu werden. Prädikat: Besonders schädlich. Wenn auch die meisten Filme in den Jahren 1965/66 verboten wurden, kam es auch in den weiteren Jahren immer wieder zu zensorischen Maßnahmen, die zur Folge hatte, dass entweder die Filme ganz verschwanden oder erst nach Jahren gezeigt wurden. Ein solcher Film ist der im Jahr 1981 entstandene Kinofilm Jadup und Boel, der nach vielen Diskussionen erst im Jahr 1988 in die Kinos kam.

Mit anschließender Filmvorstellung

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

DEFA und ihre verbotenen Filme
Gerhart-Hauptmann-Museum
Gerhart-Hauptmann-Str. 1-2
15537 Erkner

Tel.: +49 (0)3362 3663
E-Mail:

Kontakt


Gerhart-Hauptmann-Str. 1-2
15537 Erkner

Tel.: +49 (0)3362 3663
E-Mail:

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.