Der Held vom Bahnhof Friedrichstraße

Auf einen Blick

  • Neuenhagen bei Berlin
Maxim Leo liest DER HELD VOM BAHNHOF FRIEDRICHSTRASSE

Erzählt wird von Michael Hartung, der Besuch von einem Journalisten bekommt. Grund ist die Recherche über eine spektakuläre Massenflucht aus der damaligen DDR, bei der 127 Menschen in einem S-Bahnzug am Bahnhof Friedrichstraße in den Westen gelangten. Der Journalist hat Stasiakten entdeckt, aus denen hervorgeht, dass Hartung, der früher als Stellwerksmeister am Bahnhof Friedrichstraße gearbeitet hatte, die Flucht eingefädelt haben soll. Hartung dementiert zunächst, ist aber nach Zahlung eines ordentlichen Honorars und ein paar Bieren bereit, die Geschichte zu bestätigen. Schließlich war er noch nie bedeutend, noch nie ein Held, und wenn es nun mal so in den Akten steht ...
Und sofort später reißen sich die Medien um ihn, Hartung wird vom Bundespräsidenten empfangen, diese Story soll ein Buch und einen Film werden. Einfach traumhaft!
Doch dann kommt Paula, sie war als Kind in jenem S-Bahnzug, der in den Westen umgeleitet wurde.

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

Der Held vom Bahnhof Friedrichstraße
Anna-Ditzen-Bibliothek
Hauptstraße 2
15366 Neuenhagen bei Berlin

Kontakt


Hauptstraße 2
15366 Neuenhagen bei Berlin

Tel.: +49 (0) 3342 / 804 35
E-Mail:

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.