Die Mütter vom Kollwitzplatz. Gentrifizierung als Karikatur

Auf einen Blick

  • Müncheberg OT Trebnitz
Im Gespräch mit dem Cartoonisten Olaf Schwarzbach (OL)

OLs Zeichnungen der „Mütter vom Kollwitzplatz“ karikieren seit den 1990er Jahren das, was wir heute Gentrifizierung nennen. Zugezogene Frauen mit hohen Stiefeln und spitzen Lippen unterhalten sich über Bio, Lifestyle, Beziehungen und Eigentumswohnungen. Die „Mütter“ sind als Inbegriff des wohlhabenden, schwäbischen Zuzugs in Berlin Prenzlauerberg weit über die Leserschaft der Berliner Zeitung hinaus bekannt, wo sie Woche für Woche im Magazin erscheinen.

Doch wieviel Dokumentarisches und wieviel Fiktion steckt in den zum Klischee gewordenen Figuren des Zeichners Olaf Schwarzbach? Und welche Parallelen lassen sich vom Kollwitzplatz zur Konfliktlinie zwischen Alteingesessenen und Zugezogenen im Brandenburgischen ziehen?

Um Anmeldung unter empfang@schloss-trebnitz.de wird gebeten.

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

Die Mütter vom Kollwitzplatz. Gentrifizierung als Karikatur
Schloß Trebnitz Bildungs- und Begegnungszentrum e.V.
Platz der Jugend 6
15374 Müncheberg OT Trebnitz

Tel.: +49 (0)33477-5190
E-Mail:
Webseite: www.schloss-trebnitz.de

Kontakt

Stephan Felsberg


Tel.: +49 (0)33477 519-0
E-Mail:

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.