Die Somnambule oder Des Staatskanzlers Tod - eine Veranstaltung der Stiftung Schloss Neuhardenberg

In 16 Tagen

Auf einen Blick

Die Geschichte einer ungewöhnlichen Liebe von Günter de Bruyn
Fürst von Hardenberg zum 200. Todestag, gelesen von Manfred Zapatka
Karl August von Hardenberg beschäftigte sich mit dem Animalischen Magnetismus – einer zu jener Zeit in Mode befindlichen Heilmethode. Hardenberg trifft 1816 die Vorzeigepatientin Friederike Hähnel, an der das merkwürdige Heilverfahren mittels magnetischer Hypnose ausprobiert wird, und verliebt sich in sie. In seinem Roman erzählt de Bruyn die Geschichte dieser ungewöhnlichen Liebe und entführt in das Spannungsfeld einer ganzen Epoche. Es geht um Machtkämpfe und Affären, um Romantik und Restauration. Vor allem aber geht es um die letzten Lebensjahre eines Staatsmannes, der für seine junge Geliebte eine Scheinehe mit einem anderen arrangiert, als Reformpolitiker zunehmend an Macht verliert und in einer Mischung aus Faszination und Esoterik der Mode des Magnetismus unterliegt.

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

Die Somnambule oder Des Staatskanzlers Tod - eine Veranstaltung der Stiftung Schloss Neuhardenberg
Schloss Neuhardenberg, Foyer Großer Saal
Schinkelplatz
15320 Neuhardenberg

Tel.: +49 (0)33476 / 600-750
Fax: +49 (0)33476 / 600-800
E-Mail:
Webseite: www.schlossneuhardenberg.de

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.