Jute. Häuser. Republik.

In 30 Tagen

Auf einen Blick

Ausstellung: Jute. Häuser. Republik.
Der Industrielle und Sozialreformer Max Bahr (1848–1930) aus Landsberg an der Warthe

Max Bahr und Landsberg an der Warthe: Ein erfolgreicher Unternehmer, Reichstagsabgeordneter und Sozialpolitiker, der Inbegriff des Liberalen der Vorkriegszeit – er ist weitgehend
vergessen. Landsberg, bereits um 1850 eine der wichtigsten Städte Brandenburgs, Handelszentrum der Neumark und aufstrebender Industriestandort, ersteht 1945 als polnische Stadt fast völlig neu. Die Stadt, die jetzt Gorzów Wielkopolski heißt, entwickelt sich ohne Bezug zur Landsberger Vorkriegs-Tradition zum lebendigen Zentrum der polnischen Woiwodschaft Lebus. Die Ausstellung thematisiert das unternehmerische und soziale Wirken von Max Bahr, der das wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben in der Frankfurter Partnerstadt Gorzów maßgeblich prägte.

Laufzeit der Ausstellung: 24.02. – 15.05.2022

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

Jute. Häuser. Republik.
Museum Viadrina
Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Str. 11
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 (0) 335 / 40 15 60
E-Mail:

Ansprechperson

Monic Schmidt
Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Str. 11
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 (0)335 / 401560
Fax: +49 (0)335 / 4015611
E-Mail:
Webseite: www.museum-viadrina.de

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.