Kleist-Festtage: Cyanotypie – eine Werkstatt

In 16 Tagen

Auf einen Blick

„…den Abendstrahl der Sonne…“ (Brief an Heinrich Zschokke, 1. Januar 1802) nutzen wir für Experimente mit speziellem Fotopapier, das selbst aus den frühen Kindertagen der Fotografie stammt. Auf das Papier gelegte Gegenstände, Scherenschnitte oder Fundsachen hinterlassen bereits nach kurzer Belichtung durch Sonnenstrahlen ihre Konturen. Dafür ist keine Dunkelkammer nötig, aber viel Freude am Experimentieren. Bringen Sie hierfür gern Blätter, Gräser oder Alltagsgegenstände mit. Den Workshop leitet die Kunst- und Kommunikationswissenschaftlerin Jette Panzer, die ihrer Liebe zur Kunst und vor allem zur Kunstvermittlung seit 2007 nachgibt.

Die Veranstaltung ist ein Kooperationsprojekt mit dem Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst (BLMK) in Frankfurt (Oder).

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

Kleist-Festtage: Cyanotypie – eine Werkstatt
Kleist-Museum
Faberstraße 6-7
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: 033538722130
E-Mail:
Webseite: www.kleist-museum.de

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.