Lebendige Ostmoderne - Allesandersplatz

In 11 Tagen

Auf einen Blick

Am zentralsten Punkt Berlins, am Alexanderplatz, steht der Gebäudekomplex "Haus der Statistik" und verkümmert dort seit Jahren zur Ruine. Darauf ein riesiges Graffito in rot: "Stop War". In einer Protestaktion besetzten Künstler und Künstlerrinnen das Haus, das in der DDR Sitz der Staatlichen Zentralverwaltung für Statistik war. Seither erwacht die gewaltige Ruine zu neuem Leben. In einer Protestaktion besetzten Künstler und Künstlerinnen das Haus, das in der DDR Sitz der Staatlichen Zentralverwaltung für Statistik war. Seither erwacht die gewaltige Ruine zu neuem Leben. Stadtverwaltung, Planerund Planerinnen, Kreative und Zivilgesellschaft tun sich zusammen, um Raum für Kunst, Kultur und Soziales zu schaffen. Gelingt es ihnen, einen Ort zu gestalten, an dem alles anders ist?

Allesandersplatz ist der Abschlussfilm von Isis Rampf, Master-Absolventin der Europäischen Medienwissenschaft (Universität Potsdam und Fachhochschule Potsdam).

Termine im Überblick

Auf der Karte

Lebendige Ostmoderne - Allesandersplatz
Filmmuseum Potsdam
Breite Straße 1A
14467 Potsdam

Ansprechperson

Institut der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
Breite Straße 1A
14467 Potsdam

Tel.: +49 (0)331-271810
Webseite: www.filmmuseum-potsdam.de

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.