Mehr als Platte – Städtebau der DDR und wie er unser Leben bis heute prägt

In 3 Tagen

Auf einen Blick

In der DDR erfreuten sie sich großer Beliebtheit. Sie galten als hochmodern, verfügten über Fernwärme- und Warmwasser- anschluss: die Plattenbausiedlungen.
Nach der Wende häufig verpönt und zu Tausenden abgerissen, prägen sie jedoch nach wie vor das Erscheinungsbild vieler ostdeutscher Städte – und damit auch das Leben in ihnen.
Spätestens die Debatten um einen schonenenden Umgang mit den uns zur Verfügung stehenden endlichen Ressourcen, aber auch die steigende Wertschätzung der Ostmoderne führen aktuell zu einem erneuten Imagewechsel der Platte.
Im Mittelpunkt stehen nun die Fragen: Was können wir vom seriellen Wohnungsbau der DDR lernen? Wie können wir die noch existierenden Bestände nutzen und unseren heutigen Bedürfnissen anpassen? Welche Unterstüzung braucht es vom Land dazu?

Diskussion mit:
• Dr. Harald Engler
• Diana Felber
• René Wilke
• Moderation: Isabelle Vandre

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

Mehr als Platte – Städtebau der DDR und wie er unser Leben bis heute prägt
BLOK O
Karl Marx Straße 182
15230 Frankfurt (Oder)

E-Mail:

Kontakt

Kathleen Strobach

Tel.: +49 (0)1783239146
E-Mail:

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.