Ökofilmtour: Holy Shit – Mit Scheiße die Welt retten

In 5 Tagen

Auf einen Blick

Holy Shit – Mit Scheiße die Welt retten
Dokumentarfilm, 83 Minuten, 2023
Regie Rubén Abruña
Können wir menschliche Fäkalien recyceln? „Holy Shit“ sucht und findet weltweit Lösungen für mehr Ernährungssicherheit und Klimaschutz. Regisseur Rubén Abruña trifft die „Poop Pirates“ aus Uganda, die Slum-Bewohnern zeigen, wie aus menschlichen Fäkalien gesundheitlich unbedenklicher Kompost hergestellt wird. Und in Hamburg und Genf entdeckt er ganze Wohngebiete, die nicht an die Kanalisation angeschlossen sind und aus menschlichen Fäkalien Strom und Dünger erzeugen.

Im Anschluss Filmgespräch mit:

Katharina Müller, finizio futuire sanitation GmbH, Ebeswalde
Felix Zoll, ZALF Müncheberg und
Florian Schühle, Leibnitz-Institut für Gemüse und Zierpflanzenbau

Termine im Überblick

Auf der Karte

Ökofilmtour: Holy Shit – Mit Scheiße die Welt retten
Stadtpfarrkirche Müncheberg
Ernst-Thälmann-Straße 52
15374 Müncheberg

Kontakt

Sabine Abraham
Lindenstr. 34
14467 Potsdam

Tel.: +49 (0) 331 2015535
E-Mail:

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.