Podiumsdiskussion: Elżbieta Kalinowska und Andreas Volk

In 53 Tagen

Auf einen Blick

Podiumsdiskussion und Empfang mit den Karl-Dedecius-Preisträgern Elżbieta Kalinowska und Andreas Volk.

Elżbieta Kalinowska ist Übersetzerin, Redakteurin und Kulturmanagerin. Auf ihrer Publikationsliste stehen mehr als 20 Gegenwartsromane, aber auch mehrere Sachbücher und Reportagen. Vornehmlich übersetzt sie Autoren und Autorinnen mit Migrationshintergrund, etwa Zsuzsa Bánk, Terézia Mora, Olga Grjasnowa, Sherko Fatah und Feridun Zaimoglu.

Andreas Volk hat sich durch zahlreiche Übersetzungen zeitgenössischer polnischer Dramen, unter anderem von Krysztof Warlikowski, Malgorzata Sikorska-Miszczuk oder Tadeusz Slobodzianek einen Namen gemacht. Zudem engagiert sich Andreas Volk als Kulturvermittler, unter anderem als Mitbegründer des deutsch-polnischen Übersetzungsjahrbuchs „OderÜbersetzen“.

Die Diskussion findet im Rahmen des Workshops „Literaturübersetzung im deutsch-polnischen Kulturdialog“ für Studierende der Europa-Universität Viadrina statt. Gäste sind herzlich willkommen.

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

Podiumsdiskussion: Elżbieta Kalinowska und Andreas Volk
Stadt- und Regionalbibliothek / Haus 1
Bischofstraße 17
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49335549852
E-Mail:
Webseite: www.srbffo.de

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.