Premiere: Die Kreutzersonate

In 13 Tagen

Auf einen Blick

Konzertante Lesung nach der Novelle von Leo Tolstoi
von und mit Dominique Horwitz
Edouard Tachalow (Violine)
Rosa Chlebnikova (Klavier)
Musik von Ludwig van Beethoven

Der Schauspieler Dominique Horwitz, der schon in den letzten Jahren mit einigen gefeierten Produktionen zu Gast im Kleist Forum war, widmet sich erstmals dem russischen Schriftsteller Leo Tolstoi und dessen Novelle »Die Kreutzersonate«, benannt nach Beethovens Violinsonate Nr. 9.

Tolstois Novelle von 1890 ist weit mehr als eine Kritik an der russischen Gesellschaft des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Hier geht es um die Grundfragen von Partnerschaften. Wie bedingungslos ist eine Ehe? Was ist Eifersucht? Und wie sieht es mit der Treue tatsächlich aus? Ein Ehe- und Eifersuchtsdrama, bei dem Hausmusik, ein Geiger und die Kreutzersonate eine ganz besondere Rolle spielen.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Musikfesttage 2022.

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

Premiere: Die Kreutzersonate
Kleist Forum
Platz der Einheit 1
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49 (0)335-4010120
Fax: +49 (0)335-4010105
E-Mail:
Webseite: www.kleistforum.de

Kontakt

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.