Sonderausstellung mit Märchen im Scherenschnitt

Auf einen Blick

  • Guben
Die Kinder- und Sonderpädagogin Erika Schirmer komponierte und textete 1948 das Lied der Jungen Pioniere „Kleine weiße Friedenstaube“. Das Lied wurde von Kindergarten-Generationen und Schulchören gesungen und erlangte Weltruhm. Die Schriftstellerin schuf neben zahlreichen Scherenschnitten und Liedern auch Kinderreime, Gedichte, Kalender und Kurzgeschichten.
Mit ihrer ausgeprägten Fantasie und ihrem Sinn für Details schuf die Künstlerin eine Reihe von einzigartigen Scherenschnitten zu den Märchen der Gebrüder Grimm. Diese einmaligen Scherenschnitt-Kunstwerke werden in der Sonderausstellung „Schnipp schnapp – Es war einmal“ im Stadt- und Industriemuseum zu sehen sein. Ergänzt wird die Sonderausstellung durch eine Auswahl an historischem Spielzeug – ein Besuch lohnt sich also gerade mit den Kindern und Enkelkindern.

Termine im Überblick

Auf der Karte

Sonderausstellung mit Märchen im Scherenschnitt
Stadt- und Industriemuseum
Gasstr. 5
03172 Guben

Tel.: +49 (0) 3561/ 6871-2101

Ansprechperson


Gasstr. 5
03172 Guben

Tel.: +49 (0) 3561/ 6871-2101
E-Mail:
Webseite: museen-guben.de

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.