Zum Frauentag: Was bleibt: DDR-Schriftstellerinnen und ihre Wahrnehmung heute

In 14 Tagen

Auf einen Blick

Carolin Würfel stellt ihr Buch „Drei Frauen träumten vom Sozialismus“ vor, das den Schriftstellerinnen Brigitte Reimann, Maxie Wander und Christa Wolf nachspürt.

Moderation: Friederike Frach, musikalische Begleitung: Heike Mildner, die singende Verlegerin aus dem Oderbruch

Die Veranstaltungen zum Frauentag wurden vorbereitet vom Literaturrat Brandenburg e. V., der Stadt- und Regionalbibliothek Frankfurt (Oder) und dem Kleist-Museum im Rahmen der 34. Brandenburgischen Frauenwochen 2024 „Dit könn' wa besser!“. Mit freundlicher Unterstützung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Frankfurt (Oder).

Weitere Informationen:

Termine im Überblick

Auf der Karte

Zum Frauentag: Was bleibt: DDR-Schriftstellerinnen und ihre Wahrnehmung heute
Kleist-Museum
Faberstraße 6-7
15230 Frankfurt (Oder)

Tel.: 033538722130
E-Mail:
Webseite: www.kleist-museum.de

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.