© Jana Kotte

Apollensberg

Auf einen Blick

  • Coswig (Anhalt)
Schon Martin Luther kannte den Apollensberg, den er als „Pollersberg“ in seinen Tischreden erwähnte. Denn auf der Anhöhe befand sich damals eine Wallfahrtskapelle, die der Jungfrau Maria gewidmet war. 1542 wurde sie aber im Auftrag des Kurfürsten Johann Friedrich abgerissen, der Baumaterial für den Festungswall von Wittenberg benötigte. Anfang des 16. Jahrhunderts nutzte die Universität Wittenberg den Hügel neben Wein- und Obstanbau für botanische Untersuchungen.
Rund um den Apollensberg informiert ein Lehrpfad über Geschichte, Geologie, Pflanzen- und Tierwelt. Neben den Streuobstwiesen, vielen Vogelarten und einem Meer an Blüten können Wanderer von der Spitze des Apollensberges eine gute Sicht auf die Elbauen bis zur Dübener Heide genießen.

Auf der Karte


Apollensberg
06886 Coswig (Anhalt)
Deutschland

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.