Großsteingrab Mellen

Auf einen Blick

  • Lenzen (Elbe)
Das Großsteingrab am Ortsausgang von Mellen ist das letzte fast vollständig erhaltene Grab dieser Art in der Prignitz. Das Grab entstand in der Zeit zwischen 3000 und 2500 v. Chr. (Mittelneolithikum). Die ca. 22 x 8 m große Grabanlage wurde von einer zentralen, von einem Hügel bedeckten Kammer und einer rechteckigen Steinsetzung gebildet.
Durch die Steingewinnung im 19. Jh. verlor das Mellener Grab drei der sechs Decksteine und weitere Steine. Einige Steine befinden sich heute nicht mehr in ihrer ursprünglichen Lage. Die in der Kammer befindlichen Bestattungen wurden wohl bereits im 19. Jh. zerstört. Trotzdem ist die Anlage ein eindrucksvolles Zeugnis der uralten Besiedlung der Prignitz.
Das Grab liegt am Startpunkt des Wanderwegs um das Rambower Moor.

Auf der Karte


Karstädter Straße GT Mellen
19309 Lenzen (Elbe)
Deutschland

Allgemeine Informationen

Weitere Sehenswürdigkeiten

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.