Rheinsberg - Ein brandenburgisches Bilderbuch

Auf einen Blick

  • Rheinsberg
Der barrierefreie und staatlich anerkannte Erholungsort Rheinsberg, 80 km nördlich von Berlin gelegen, hat mehr zu bieten als das Schloss, das ursprünglich eine mittelalterliche Wasserburg war. Ab 1734 wurde sie für den Kronprinzen Friedrich umgebaut, erhielt in Ergänzung den Schlosspark, das Kavalierhaus und ein Schlosstheater. Heute haben hier die Kammeroper und die Musikakademie ihren Sitz, deren Konzerte über die Landesgrenzen hinaus bekannt sind. Ebenfalls im Schloss befindet sich das Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum. Sein "Bilderbuch für Verliebte" steht sprichwörtlich für einen Besuch Rheinsbergs.
Mit Orten wie Zechlinerhütte oder Kleinzerlang findet man um Rheinsberg herum hervorragende Bedingungen, die von der Natur geschaffenen Möglichkeiten zu nutzen: die Seenlandschaft und die Wälder laden zum Wandern, Radfahren, Paddeln oder einfach nur zum Pausieren ein.
Eine Schiffsanlegestelle, als Startpunkt für Fahrten durch die Rheinsberger Seenlandschaft, Fahrrad- und Bootsverleih, eine Quadstation sowie Tourist-Informationen in Rheinsberg, Flecken Zechlin, Zechlinerhütte und in Kleinzerlang komplettieren das Angebot. In der Stadt Rheinsberg gibt es neben der frühgotischen Pfarrkirche St. Laurentius auch viele Ein- und Doppelstubenhäuser aus der Mitte des 18. Jahrhunderts, die heute noch ganze Straßenzüge prägen. In der Nähe von Rheinsberg befindet sich das herrliche Rheinsberg-Fürstenberger Seengebiet.

Auf der Karte

Tourist-Information Rheinsberg
Remise am Schloss / Mühlenstraße 15a
16831 Rheinsberg
Deutschland

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.