© TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Schleuse Himmelpfort

Auf einen Blick

  • Himmelpfort
Die Schleuse ist Teil der Lychener Gewässer. Sie gleicht den Wasserstand zum Stolpsee aus, der Teil der Oberen Havel Wasserstraße ist (OHW). Die erste Schleuse an dieser Stelle entstand im Jahr 1752 mit der Schiffbarmachung der Woblitz. Von 1779 bis 1782 wurde die Schleuse nach Finowmaßen erbaut und 1976 umgebaut. Die Anlage ist eine Selbstbedienungsschleuse und wird vom Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Eberswalde unterhalten.
Lage: Lychener Gewässer km 0,27
Kammerlänge: 41,5 m, Kammerbreite: 5,37 m, durchschnittliche Fallhöhe: 1,15 m

Auf der Karte


Schleuse Himmelpfort
Himmelpfort
Deutschland

Allgemeine Informationen

Weitere Sehenswürdigkeiten

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.